Pfirsich

Pfirsiche einfrieren: Wie bewahrt man Aroma und Frische?

Artikel zitieren

Reife Pfirsiche lassen sich durch Einfrieren haltbar machen, um ihren Geschmack über Monate zu bewahren. Dieser Artikel beschreibt die optimale Vorgehensweise, von der Auswahl der Früchte bis hin zum Auftauen.

pfirsiche-einfrieren
Pfirsiche können in unterschiedlichen Präsentationen eingefroren werden

Pfirsiche einfrieren: So bleiben sie lange haltbar

Pfirsiche lassen sich problemlos einfrieren, um ihren Geschmack und ihre wertvollen Inhaltsstoffe zu bewahren. Dabei ist die richtige Vorbereitung und Vorgehensweise entscheidend, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Lesen Sie auch

Die Vorbereitung der Pfirsiche

Bevor die Pfirsiche in den Gefrierschrank wandern, sind einige vorbereitende Schritte notwendig.

  1. ## Auswahl der Pfirsiche

Wählen Sie reife, jedoch nicht überreife Pfirsiche mit einer festen Konsistenz ohne Druckstellen oder Beschädigungen aus.

  1. ## Waschen und Schälen

Die Pfirsiche gründlich unter fließendem Wasser waschen. Anschließend die Früchte schälen. Hierfür gibt es zwei Methoden:

  • Blanchieren: Die Pfirsiche für etwa 30 Sekunden in kochendes Wasser tauchen und dann in Eiswasser abschrecken. Die Haut lässt sich anschließend leicht abziehen.
  • Mit Messer schälen: Die Unterseite der Früchte kreuzweise einritzen und mit kochendem Wasser übergießen. Dann die Haut mit einem Messer abziehen.
  • ## Entkernen und Schneiden
  • Die geschälten Pfirsiche halbieren und den Kern entfernen. Die Früchte in die gewünschte Größe schneiden, entweder in Spalten, Würfel oder Scheiben.

    Einfrieren der Pfirsiche

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die vorbereiteten Pfirsiche einzufrieren.

    1. ## Einfrieren auf dem Blech

    Verteilen Sie die Pfirsichstücke auf einem Backblech, sodass sie sich nicht berühren. Das Blech für etwa eine Stunde in den Gefrierschrank stellen. So frieren die Stücke einzeln an und kleben später nicht zusammen.

    1. ## Einfrieren in Gefrierbeuteln oder -dosen

    Die vorgefrorenen Pfirsichstücke in Gefrierbeutel oder -dosen füllen. Überschüssige Luft aus den Beuteln drücken, bevor sie verschlossen werden. Die Behältnisse mit dem Datum des Einfrierens beschriften.

    1. ## Einfrieren in Sirup oder Zucker

    Um die Farbe und den Geschmack der Pfirsiche zu erhalten, können sie in Sirup oder Zucker eingefroren werden. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

    • Zucker: Die Pfirsichstücke schichtweise in einen Behälter legen und jede Schicht mit Zucker bestreuen.
    • Sirup: Einen Sirup aus Wasser und Zucker zubereiten und abkühlen lassen. Die Pfirsichstücke in einen Behälter geben und mit dem Sirup übergießen.

    Haltbarkeit und Auftauen

    Im Gefrierschrank bei -18 °C sind eingefrorene Pfirsiche sechs bis neun Monate haltbar. Bei längerer Aufbewahrung können Geschmack und Aussehen leiden. Um die aufgetauten Pfirsiche schonend weiterzuverarbeiten, lassen Sie die Früchte am besten bei Zimmertemperatur in einem Sieb auftauen. So wird übermäßiges Matschigwerden vermieden und der Fruchtsaft kann aufgefangen werden. Pfirsichpüree kann direkt tiefgefroren in den Topf gegeben und erhitzt werden.

    Tipps und Tricks

    • Zitronensaft und Zucker: Pfirsichstücke vor dem Einfrieren mit etwas Zitronensaft und Zucker behandeln, um ihre Farbe zu erhalten.
    • Pürieren: Auch püriert einfrieren, um sie später zu Smoothies, Soßen oder Eis verarbeiten zu können. Püree kann direkt tiefgefroren weiterverarbeitet werden.
    • Portionen: Die Pfirsiche in kleinen Portionen einfrieren, um später nur die benötigte Menge auftauen zu müssen.

    Das Gartenjournal Frische-ABC

    Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

    Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

    Bilder: Ahanov Michael / Shutterstock