Wasabi überwintern – diese Bedingungen sind im Winter OK

Wasabi kommt ursprünglich aus dem fernen Japan. Wohl kaum jemand von uns wird wissen, unter welchen Bedingungen es dort wächst. Ist es beispielsweise an große Kälte gewöhnt? Oder müssen wir es im Winter in Schutz nehmen?

wasabi-ueberwintern
Wasabi ist nur bedingt winterhart und sollte in Gegenden mit rauen Wintern besser im Topf gehalten werden

Wasabi muss durch den Winter kommen

Wasabipflanzen wachsen mehrjährig. Eine einjährige Kultivierung, wie sie bei manchen “fremden” Pflanzen praktiziert wird, würde sich hier nicht lohnen. Bis zur Ernte des begehrten Wurzelstocks vergehen nämlich zwei bis drei Jahre, in denen er sich erst zu einer brauchbaren Größe entwickelt. Somit muss sich jeder Besitzer darauf einstellen, die Pflanze mindestens durch zwei Winter zu bringen. Und diese Jahreszeit kann hierzulande bekanntermaßen sehr rau werden!

Lesen Sie auch

Der Japanische Meerrettich ist nur bedingt winterhart

Das ursprünglich aus Japan stammende Wasabi wird aufgrund seiner Schärfe auch als Japanischer Meerrettich bezeichnet. Es besteht jedoch keine enge Verwandtschaft mit dem winterharten Meerrettich. Tatsächlich ist er kalte Winter aus Japan nicht gewohnt. Unter bestimmten Umständen kann die Pflanze jedoch niedrige Minusgrade gesund überstehen.

Ausgepflanzte Exemplare schützen

Setzlinge, die Sie draußen im Beet oder in Teichnähe anbauen, können im Winter Temperaturen bis zu – 8 °C überleben, sofern sie ihnen vorbereitet begegnen:

  • Wasabi nur an geschützten Standorten auspflanzen
  • vor dem ersten Frost abdecken
  • mit einer dicken Schicht Laub oder Rindenmulch

In milden Regionen und in milden Wintern besteht so eine gute Überlebenschance. Doch in rauen Gegenden und unerwartet eisigen Wintern, kann das Wasabi trotz Schutzmaßnahmen erfrieren. Daher ist eine Kultivierung im Topf ein sicherer, weil mobiler Anbauplatz.

Topfpflanzen überwintern

Ein im Topf gepflanztes Wasabi würde draußen keinen eisigen Winter überleben, auch mit Schutzmaßnahmen nicht. Doch das macht gar nichts, denn mit dem Topf ist die Pflanze stets mobil und kann rechtzeitig vor dem Wintereinbruch ihren Standort wechseln.

  • in einem Winterquartier dunkel überwintern
  • bei Temperaturen knapp über 0 °C
  • zum Beispiel im Keller oder einem Gartenhäuschen
  • etwas Licht muss jedoch sein, daher nah an ein Fenster stellen

Pflege während der Überwinterung

Während der winterlichen Ruhezeit benötigt Wasabi keine weitere Pflege, außer dass sein Wasserbedarf auch dann zu stillen ist. So müssen sowohl Pflanzen draußen als auch im Winterquartier ab und an gegossen werden, damit die Erde nicht ganz austrocknet.

Text: Daniela Freudenberg

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.