Meerrettich im eigenen Garten vermehren

Die Wurzel des Meerrettichs dient in der Küche und in der Naturmedizin vielfältigen Zwecken. Da sie ursprünglich aus Südeuropa stammt, kommt es hierzulande bis zur Ernte der Wurzeln meist zu keiner ausreichenden Bildung von Samen.

Meerrettich vermehren
Nächster Artikel Meerrettich nach der Ernte trocknen

Das Aufbewahren der Seitenwurzeln für die nächste Saison

Auch im kommerziellen Anbau werden die Fechser genannten Seitenwurzeln bei der Ernte des Meerrettichs schräg abgeschnitten und in feuchtem Sand den Winter über aufbewahrt. Im Frühjahr können sie für eine neue Anbausaison in die Erde gesetzt werden.

Tipps & Tricks

Achten Sie auf eine Markierung der Wuchsrichtung mithilfe der Schnittrichtung an den Fechsern. Nur bei einer korrekten vertikalen Anordnung können diese optimal wachsen.

Text: Alexander Hallsteiner
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.