Wandelröschen draußen
Das Wandelröschen sollte langsam an seine neue Umgebung gewöhnt werden

Unter welchen Bedingungen darf das Wandelröschen rausgestellt werden?

Wandelröschen sind ein kleines Wunder der Natur, das sich jeder Gartenfreund auf den Balkon oder die Terrasse holen kann. Vom Aufblühen bis zum Abblühen verändern die zierlichen Blütendolden ihre Farbe. Da nicht alle Blüten gleichzeitig erblühen schmückt sich der Kleinstrauch deshalb mit einer faszinierenden Farbenpracht. Leider ist das Wandelröschen nicht winterfest und muss im Haus überwintern. Doch darf man die Blühpflanze im Frühjahr wieder rausstellen?

Kälteempfindliche Schönheit

Das Wandelröschen kommt mit Frost gar nicht gut zurecht und muss bereits dann ins Winterquartier umziehen, wenn die Temperaturen unter fünf Grad fallen.

Herrschen milde Temperaturen, fühlt sich das Wandelröschen im Freiland bedeutend wohler. Nach der Winterruhe dürfen Sie die Pflanze erst dann zurück, auf den Balkon stellen, wenn garantiert keine Nachtfröste oder Minusgrade mehr drohen. In unseren Breiten ist dies meist erst nach den Eisheiligen der Fall.

Langsam umgewöhnen

Wandelröschen sind Sonnenanbeter, ist der Standort zu schattig bilden sie nur wenige oder gar keine Blüten aus. Dennoch dürfen Sie Pflanzen die längere Zeit im Haus standen nicht abrupt in der volle Sonne platzieren. Die Blätter verbrennen und da die Pflanze einige Zeit für die Regeneration benötigt setzt die Blüte verspätet ein.

Gehen Sie deshalb folgendermaßen vor:

  • Wandelröschen an einen geschützten Ort im Schatten stellen.
  • Droht nächtliche Kälte, den Kleinstrauch zunächst wieder ins Haus bringen. ‘
  • Nach und nach an die Sonne gewöhnen. Ideal sind hierfür die Vormittags- und Nachmittagsstunden.
  • Nach etwa zwei bis drei Wochen hat sich die Pflanze an die veränderten Bedingungen gewöhnt und kann an ihren endgültigen Platz verbracht werden.

Tipps

Denken Sie daran, dass das Wandelröschen ausladend wächst und gleichzeitig beim Umtopfen einen eher kleinen Topf bekommen sollte. An Plätzen an denen gelegentlich sanfter Wind herrscht empfiehlt es sich, das Pflanzgefäß mit einigen großen Steinen zu beschweren oder in einen Übertopf zu stellen. Fällt das Wandelröschen um oder zupft der Wind allzu rüde an den Zweigen brechen diese schnell ab.

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 4
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2