Giftig oder essbar – die Vogelkirsche

Die Vogelkirsche - im Frühling zu ihrer Blütezeit und im Sommer mit ihrem Fruchtbehang zieht sie Blicke auf sich. Doch die meisten Menschen halten Abstand zu ihr. Ist das begründet - ist die Vogelkirsche giftig?

Vogelkirsche giftig

Nicht giftiger als Süß- und Sauerkirsche

Es ist ein Irrglaube, anzunehmen die Vogelkirsche sei vollkommen giftig. Sie ist nicht giftiger als die Süßkirsche oder Sauerkirsche. Lediglich der harte Steinkern, der in den Früchten enthalten ist, ist giftig. Doch wer kommt schon auf die Idee diesen zu knacken um ihn zu essen?

Die Früchte können im Sommer gepflückt und verzehrt werden. Im Gegensatz zu Süßkirschen besitzt das Fruchtfleisch neben einer angenehmen Süße eine leicht bittere Note. Essbar sind neben dem Fruchtfleisch insbesondere folgende Pflanzenteile der Vogelkirsche:

Tipps & Tricks

Die Blüten der Vogelkirsche und die Blätter können eine abwechslungsreiche Zutat für Salate abgeben. Die Früchte können zu Saft, Wein oder Marmelade verarbeitet köstlich schmecken.

KKF

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.