vertikale-gaerten-anlegen
Vertikale Gärten sind im Außenbereich einfacher anzulegen

Vertikale Gärten anlegen: Drinnen und draußen

Vertikale Gartensysteme mit Bewässerungssystem aus dem Fachhandel sind recht teuer. Daher entscheiden sich Heimgärtner oft dafür, Ihren vertikalen Garten selbst zu bauen. Worauf Sie beim Anlegen vertikaler Gärten achten sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Den vertikalen Garten planen

Bevor Sie mit dem Anlegen Ihres vertikalen Gartens beginnen, sollten Sie sich über folgende Fragen im Klaren sein:

  • Soll der vertikale Garten hängen oder stehen und ist die Wand dahinter tragfähig?
  • Wo soll der vertikale Garten aufgestellt oder angebracht werden und welche Lichtverhältnisse herrschen hier?
  • Wollen Sie einen vertikalen Garten mit automatischem Bewässerungssystem?
  • Wollen Sie einen essbaren vertikalen Garten oder soll er rein dekorativ sein?
  • Wollen Sie Ihren vertikalen Garten selber bauen?

Selbst gebaut oder gekauft?

Wer einen professionellen vertikalen Garten anlegen möchte und sich nicht um die tägliche Bewässerung kümmern will, sollte auf ein vorgefertigtes System vom Fachhandel zurückgreifen. Die Preise beginnen bei etwa 150€ für kleine Modelle und reichen bis hin zu mehreren tausend Euro für die Verkleidung ganzer Häuserwände.
Wenn Sie lieber selbst Hand anlegen möchten, finden Sie hier eine einfache Variante mithilfe eines PVC-Rohrs und in dieser Anleitung erklären wir, wie Sie Ihren vertikalen Garten aus Paletten bauen.

Vertikale Gärten im Indoor-Bereich

Bei vertikalen Gärten im Indoor-Bereich ist darauf zu achten, dass die Gefäße zu 100% dicht sind, sodass weder Wände noch Boden nass oder beschmutzt werden. Daher sind geschlossene Gefäße wie z.B. Gläser oder auch Plastikflaschen oder –behälter hier eine gute Wahl. Allerdings dürfen Sie Ihre Pflanzen ohne Drainage auf keinen Fall zu viel gießen, das überschüssiges Wasser nicht ablaufen kann.
Die Wand hinter dem Wandgarten sollte in jedem Fall mit einem wasserdichten Schutz z.B. aus Teichfolie oder einem Anstrich mit wasserdichter Farbe versehen werden.

Vertikale Gärten im Outdoor-Bereich

Im Outdoorbereich ist das Anlegen eines vertikalen Gartens etwas einfacher. Nicht nur haben Sie deutlich mehr Pflanzen zur Auswahl, Sie müssen auch die Dichtheit nicht ganz so genau nehmen. Outdoor-Wandgärten werden oftmals auch für den Obst- und Gemüseanbau verwendet. So gedeihen z.B. Kräuter, Erdbeeren, Salat und andere kleine Gemüsesorten hervorragend im vertikalen Garten auf dem Balkon oder der Terrasse. Weitere Informationen zum vertikalen Garten auf dem Balkon finden Sie hier.

Text: Sara Müller Artikelbild: atta0107/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. LilliaBella
    Liebstöckel
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 3
  2. Faulischlumpf
    Was ist das?
    Faulischlumpf
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 3