Das Vergissmeinnicht ist keine Zimmerpflanze

Im Frühling werden häufig Blumenschalen verkauft, in denen neben anderen Pflanzen auch Vergissmeinnicht wachsen. Das sieht zunächst auch sehr hübsch aus. Doch darf nicht vergessen werden, dass Vergissmeinnicht keine Zimmerpflanzen sind. Sie halten nur kurze Zeit im Zimmer.

Vergissmeinnicht Topfpflanze
Vergissmeinnicht kann im Topf gehalten werden aber nicht als Zimmerpflanze

Im Zimmer gedeiht Vergissmeinnicht nur kurze Zeit

Die Luft im Zimmer ist für Vergissmeinnicht nicht ideal. Es ist zu warm, die Luftfeuchtigkeit zu hoch oder zu niedrig und der Topf meist viel zu klein.

Lesen Sie auch

Die Bedingungen im Zimmer begünstigen den Schädlingsbefall. Auch treten Pilzerkrankungen bei Raumtemperatur häufiger auf und infizieren möglicherweise andere Pflanzen, die im Raum stehen.

Eine wirklich schöne Blüte erreichen Sie nur, wenn Sie Vergissmeinnicht im Freien ziehen. Sie sollten Vergissmeinnicht deshalb grundsätzlich nicht als Zimmerpflanze halten.

Lohnt es sich, Vergissmeinnicht auszupflanzen?

Wenn Sie ein Vergissmeinnicht als Zimmerpflanze geschenkt bekommen oder gekauft haben, pflanzen Sie die Blume am besten in einen Kübel oder noch besser gleich in den Garten.

So wächst und blüht das Vergissmeinnicht wesentlich länger.

Allerdings ist es nach der Blütezeit mit der Pracht auch hier vorbei. Die meisten Vergissmeinnichtpflanzen sind zweijährig und nach der Blüte verbraucht. Das Auspflanzen lohnt also nur bei besonderen Arten oder wenn Sie versuchen möchten, Samen für die Vermehrung zu ernten.

Vergissmeinnicht auspflanzen

Wenn Sie das Vergissmeinnicht auspflanzen möchten, bereiten Sie einen halbschattigen Standort mit nahrhafter, gut durchlässiger Erde vor.

Beim Pflanzen im Kübel sorgen Sie für ein ausreichend großes Abzugsloch, damit das Gießwasser ablaufen kann und keine Staunässe entsteht.

Gießen Sie das Vergissmeinnicht regelmäßig, damit der Boden nicht ganz austrocknet.

Vergissmeinnicht vermehren

Damit Sie an Ihrem geschenkten Vergissmeinnicht länger Freude haben, können Sie versuchen, es zu vermehren. Es blüht dann im nächsten Jahr.

Schneiden Sie Stecklinge, an denen unten noch ein Stück Wurzel hängt, und stellen Sie sie in ein Wasserglas. Dort bilden sich Wurzeln.

Sind genügend Wurzeln gewachsen, pflanzen Sie den Steckling in einen Topf und überwintern ihn bis zum nächsten Frühjahr an einem kühlen, hellen Standort.

Tipps

Im Baumarkt gekaufte Vergissmeinnichtpflanzen bilden nicht immer keimfähigen Samen. Sie werden vorbehandelt, damit sie früher blühen. Eher gelingt es, die Pflanze über Wurzelteilung oder Stecklinge zu vermehren.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.