Vergissmeinnicht rechtzeitig im Vorjahr aussäen

Vergissmeinnicht durch Aussaat zu vermehren, ist unkompliziert. Wichtig ist nur, dass Sie sie rechtzeitig im Vorjahr aussäen. Die frühlingsblühenden Arten blühen erst im zweiten Jahr. So säen Sie Vergissmeinnicht aus.

Vergissmeinnicht Aussaat
Gesätes Vergissmeinnicht blüht meist erst im zweiten Jahr

Der richtige Zeitpunkt für die Aussaat

Vergissmeinnicht werden zur gleichen Zeit ausgesät, in der die Blume ihre Hauptblütezeit hat, also im Mai. Bis Ende Juli können Sie die Aussaat aber noch vornehmen.

Je früher Sie Vergissmeinnicht säen, umso kräftiger sind die Jungpflanzen. Sie blühen dann bei guter Witterung im Folgejahr schon ab März.

Haben Sie zu spät daran gedacht, den Samen in die Erde zu bringen, können Sie das auch später noch nachholen. Allerdings brauchen die Jungpflanzen dann einen guten Winterschutz. Die Blütezeit verzögert sich um ein paar Wochen.

So säen Sie Vergissmeinnicht

  • Anzuchtbeet oder Anzuchttöpfe vorbereiten
  • einfache Gartenerde ohne Dünger reicht aus
  • Samen flach und dünn ausstreuen
  • möglichst nicht bedecken (Lichtkeimer!)
  • Saat feucht aber nicht nass halten

Nach dem Auflaufen pikieren

Es dauert zwischen zwei und drei Wochen, bis die Samen gekeimt sind. Sobald die Pflänzchen drei bis vier Blattpaare gebildet haben, werden sie pikiert. Haben Sie das Vergissmeinnicht an Ort und Stelle ausgesät, vereinzeln Sie die Pflanzen auf einen Abstand von 20 Zentimetern.

Bis zum Sommerende auspflanzen

Wurde das Vergissmeinnicht im Anzuchtbeet oder in Töpfen ausgesät, muss es bis Anfang Herbst ins Freiland gesetzt werden. Vergessen Sie nicht, die Jungpflanzen regelmäßig zu gießen, da sie auf keinen Fall austrocknen dürfen.

Vergissmeinnicht im Haus vorziehen

Wird eine sehr frühe Blüte im Jahr gewünscht, ziehen Sie Vergissmeinnicht im Herbst im Haus vor. Dafür säen Sie die Samen in Töpfe oder Balkonkästen.

Stellen Sie die Saatgefäße kühl und hell auf, zum Beispiel im kühlen Wintergarten. Sie können sie dann im Frühling in den Garten pflanzen.

Vorziehen im Haus ist aufwendig und lohnt sich nur, wenn Sie viel Platz haben. Vorgezogene Pflanzen erhalten Sie für wenig Geld im Baumarkt oder bei der Gärtnerei.

Tipps

Vergissmeinnicht säen sich im Garten selbst aus. Die Samen werden durch Tiere aufgenommen oder im Fell durch den Garten getragen. Soll eine Selbstaussaat verhindert werden, schneiden Sie Blütenstände ab, sobald diese verblüht sind.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.