Vergissmeinnicht sind leider schnell verblüht

Die hübschen meist blauen Blüten des Vergissmeinnichts halten leider nur kurze Zeit. Nach wenigen Wochen ist die Blütezeit des Frühlingsblühers vorbei. Das gilt auch für Stauden, die später blühen. Was ist zu tun, wenn das Vergissmeinnicht verblüht ist?

Vergissmeinnicht nach der Blüte
Ohne Blüten sieht das Vergissmeinnicht sehr unscheinbar aus

Zweijährige Pflanzen nach der Blüte entsorgen

Die meisten Vergissmeinnichtarten, die im Garten gezogen werden, sind zweijährig. Sie werden im ersten Jahr vorgezogen und blühen im zweiten Jahr. Eine zweite Blüte ist unwahrscheinlich, sodass Sie die Pflanzen nach der Blütezeit ausreißen und entsorgen können. Das betrifft auch Balkonpflanzen, die Sie im Handel gekauft haben.

Vergissmeinnicht sät sich über den Samen selbst aus. Möchten Sie neue Pflanzen züchten, lassen Sie ein paar Vergissmeinnichtpflanzen mit abgeblühten Blüten stehen. Es braucht einige Zeit, bis die Samen reif sind.

Die Verbreitung der Samen erfolgt über Tiere. Möchten Sie die Pflanze selbst aussäen, schneiden Sie die verblühten Blütenstände ab und verstreuen sie am gewünschten Standort. Sie können sie auch in Töpfe oder Kübel aussäen, um im nächsten Frühjahr für neuen Blumenschmuck zu sorgen.

Verblühte Blüten zurückschneiden

Um eine Selbstaussaat zu verhindern, müssen Sie die verblühten Blüten gleich abschneiden. Entsorgen Sie sie nicht auf dem Komposthaufen, da die Samen auch dort keimen und sich das Vergissmeinnicht dann wieder ausbreitet.

Das Zurückschneiden empfiehlt sich auch deshalb, weil die verblühten Pflanzen schnell von Grauschimmel und Echtem Mehltau befallen werden. Pilzkrankheiten können sich so über den ganzen Garten verbreiten.

Verblühte Vergissmeinnichtstauden pflegen

Einige Arten wie das Sumpfvergissmeinnicht pflegen Sie mehrere Jahre im Garten. Die verblühten Blüten müssen Sie nicht schneiden. Das wäre ohnehin ziemlich schwierig, weil diese Sorten am liebsten im Sumpf am Teichrand wachsen.

Verblühtes Vergissmeinnicht im Topf pflegen

Pflegen Sie mehrjähriges Vergissmeinnicht im Topf, schneiden Sie verblühte Blütenstände ab, denn sie sehen nicht mehr so dekorativ aus.

Stellen Sie den Topf etwas abseits. Vergessen Sie nicht, das Vergissmeinnicht regelmäßig zu gießen. Wenn die Erde austrocknet, geht die Pflanze ein.

Tipps

Stauden-Vergissmeinnicht wird im Herbst zurückgeschnitten. Die Pflanzen sind winterhart und müssen nicht vor Frost geschützt werden.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.