Haltung der Venusfliegenfalle im Terrarium

Venusfliegenfallen benötigen einen möglichst hellen Standort, an dem eine gleichbleibende hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. Deswegen halten viele Karnivoren-Freunde die fleischfressenden Pflanzen in einem Terrarium. Das hat jedoch auch einige Nachteile. Worauf Sie bei der Pflege im Terrarium achten müssen.

Venusfliegenfalle hinter Glas
Die Venusfliegenfalle gedeiht auch im Terrarium

Venusfliegenfallen mögen keine Temperaturschwankungen

Im Sommer steht eine Venusfliegenfalle am besten bei Temperaturen zwischen 25 und 32 Grad bei einer Luftfeuchtigkeit zwischen 60 und 80 Prozent. Ein normales Blumenfenster ist deshalb kein guter Standort.

In einem Terrarium ist es möglich, den Pflanzen die benötigte Luftfeuchtigkeit und auch eine gleichbleibende Wärme zu bieten. Allerdings sollte die Schimmelgefahr nicht unterschätzt werden.

Das Wachstum der Pflanze wird durch starke Temperaturschwankungen beeinträchtigt. Diese können gerade bei einer Haltung im Terrarium auftreten, wenn dieses tagsüber viel Sonne und damit viel Wärme erhält. Nacht kühlt es sich aber deutlich ab.

Pflege der Venusfliegenfalle im Terrarium

  • Temperaturschwankungen auch nachts vermeiden
  • Luftfeuchtigkeit konstant halten
  • für Luftaustausch sorgen
  • vorsichtig gießen

Damit eine Venusfliegenfalle zu voller Pracht heranwächst, braucht sie Sonne. Im Terrarium können Sie die Helligkeit simulieren, indem Sie Pflanzenleuchten aufhängen und für möglichst konstante Temperaturen sorgen.

Ein weiteres Problem ist das Gießen. Setzen Sie die Venusfliegenfalle immer in einem Topf in das Terrarium, den Sie in einen Untersetzer stellen. So vermeiden Sie Staunässe an den Wurzeln, die der Pflanze nicht bekommt.

Haltung währen der Winterruhe

Im Winter legt die Venusfliegenfalle eine Ruhepause ein. Sie braucht dann weniger Luftfeuchtigkeit und möchte auch nicht mehr so warm stehen.

Bei der Haltung im Terrarium während des Winters kommt es oft zu Schimmelbildung, weil die Luft nicht zirkulieren kann. Außerdem entwickeln sich zu hohe Temperaturen.

Wenn Sie Venusfliegenfallen über Winter im Terrarium halten möchten, sorgen Sie dafür, dass ein günstiger Standort gewählt wird. Der Platz muss so hell wie möglich sein, sollte aber keine direkte Sonnenbestrahlung bekommen. Lüften Sie das Terrarium regelmäßig, damit die Pflanze nicht schimmelt.

Tipps

Venusfliegenfallen können Sie im Sommer auch auf der Terrasse pflegen. Achten Sie dann aber darauf, dass sie an einem Standort stehen, an dem die Temperaturen nicht zu stark abfallen. Auch Zugluft sollte vermieden werden.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.