Tropfschlauch für die Regentonne

Indem Sie einen Tropfschlauch im Garten verlegen, geschieht die Bewässerung Ihrer Beete fast von allein. Einfach anschließen und Wasser Marsch! Aber woher kommt das Wasser? Natürlich aus der Regentonne. Hier einen Tropfschlauch anzuschließen ist kinderleicht.

tropfschlauch-regentonne
Die Tröpfchenbewässerung ist eine effiziente, wassersparende Bewässerungsmethode

Anleitung

Für eine Tröpfchen Bewässerung müssen nicht viel Geld ausgeben. Die meisten Utensilien haben Sie bestimmt vorrätig. Andernfalls sind alle notwendigen Materialien kostengünstig im Handel erhältlich. Mit nur wenigen Handgriffen ist das System schnell installiert.

Material

  • eine Regentonne
  • gegebenenfalls eine Anhöhe oder ein Podest (siehe unten)
  • einen Gartenschlauch
  • Hammer und Nagel
  • einen Stopfen

Lesen Sie auch

Tröpfchenbewässerung selber bauen

  1. Platzieren Sie Ihre Regentonne an einem erhöhten Standort (etwa 1m über dem Boden).
  2. Verlegen Sie den Schlauch im Garten.
  3. Verdichten Sie das eine Ende mit einem Stopfen.
  4. Vernetzen Sie dabei alle zu bewässernden Pflanzen.
  5. Dort, wo später das Wasser austreten soll, markieren Sie den Schlauch mit einem Punkt.
  6. Später stechen Sie hier kleine Löcher mit Hammer und Nagel in den Tropfschlauch.
  7. Füllen Sie den Schlauch mit Wasser.
  8. Legen Sie das offene Ende in die Regentonne.

Anschlussmöglichkeiten

Bei der oben beschriebenen Methode handelt es sich um die einfachste Variante. Um den Wasserlauf zu stoppen, müssen Sie den Schlauch manuell aus der Regentonnen (279,00€ bei Amazon*) entfernen. Alternativ können Sie den Tropfschlauch aber auch an den Auslaufhahn anschließen, den Sie dann nur auf- und zudrehen müssen. Oder aber Sie bohren mit dieser Anleitung ein Loch in Ihre Regentonne und bringen den Tropfschlauch an einer separaten Stelle an.

Worauf achten?

Damit das Wasser selbstständig und ohne Pumpe in den Schlauch fließt, ist ein Wasserdruck von mindestens 0,5 bar erforderlich. Dementsprechend muss die Tonne etwas höher platziert werden. Unter diesem Link lesen Sie, wie Sie einen geeigneten Sockel selber bauen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Vadym Zaitsev/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.