Trachycarpus fortunei – wann Schneiden erlaubt ist

Das Schneiden ist eine alljährlich wiederkehrende Pflegearbeit, von der ganz viele Gewächse profitieren. Muss auch die Hanfpalme regelmäßig ein paar Wedel lassen? Nein! Doch hin und wieder wird auch sie die Schere zu spüren bekommen. Wir verraten Ihnen auch warum.

trachycarpus-fortunei-schneiden
Vertrocknete oder kranke Blätter können jederzeit entfernt werden

Die besondere Art des Neuaustriebs

In der gärtnerischen Pflegearbeit wird meist geschnitten, um eine reiche Verzweigung zu erreichen. Das ist bei der Palme nicht möglich. Trachycarpus fortunei treibt neue Blätter immer aus ihrer Mitte heraus. Diese wird auch Palmenherz genannt. Auch sind ihre Blätter immergrün und mehrjährig, dürfen also an der Pflanze bleiben. Ja, je mehr Palmenblätter sie hat, umso imposanter ist sie.

Lesen Sie auch

Gelbe und braune Blätter schneiden

Auch bei bester Pflege können die Blätter der Chinesischen Hanfpalme gelegentlich unter den gegebenen Lebensumständen leiden. Dann verändern sie ihr schönes Aussehen, woran sich fast jeder Besitzer stört.

  • zu viel Sonne verursacht gelbe Flecken
  • später werden diese braun
  • oft ist auch zu viel oder zu wenig Wasser schuld
  • Blätter werden erst gelb, dann braun
  • meist sind die äußeren Blätter zuerst davon betroffen
  • niedrige Luftfeuchtigkeit führt zu braunen Blattspitzen
  • Wind knickt Blätter ab, die mit der Zeit vertrocknen
  • auch Frost kann Blätter beschädigen

Störende Blätter dürfen Sie mit einer sauberen und scharfen Gartenschere oder Säge entfernen. Doch warten Sie erst, bis das Blatt komplett braun und vertrocknet ist. Lassen Sie einen Blattrest von ca. 5 cm am Stamm verbleiben.

Tipps

Schneiden ist hier nur eine „kosmetische“ Maßnahme. Denken Sie auch daran, die Ursache herauszufinden und wenn möglich zu beseitigen. Ansonsten werden Sie immer wieder mit gelben bzw. braunen Blättern zu kämpfen haben.

Grüne Blätter der Hanfpalme schneiden

Grüne Blätter sind augenscheinlich gesund, und dennoch müssen sie manchmal vom Stamm geschnitten werden. Die Palme wird mit den Jahren immer größer und ausladender. Wenn ihr Platz nicht mehr Raum bietet, muss sie in ihrem Volumen begrenzt werden. Doch schneiden Sie nicht gleich das komplette Blatt ab. Lassen Sie etwa 15 cm davon übrig. Erst wenn dieser Rest eingetrocknet ist, entfernen Sie es bis auf 5 cm.

Hinweis:
Schneiden Sie so viele grüne Blätter wie nötig, um das Wachstum der Palme zu begrenzen. Doch lassen Sie unbedingt das Palmenherz heil! Wird es beschädigt, kann Trachycarpus fortunei keine neuen Palmwedel mehr austreiben und stirbt schließlich ab.

Blüte schneiden für mehr Blätter

Wenn Sie eine Hanfpalme im Garten auspflanzen, wird sie wahrscheinlich sehr oft blühen. Doch für die dekorative Blüte muss ein Preis bezahlt werden. Da sie und die spätere Samenbildung viel Kraft kosten, wird die „Blätterproduktion“ zurückgefahren. Wenn es Ihnen auf viele Blattwedel ankommt, sollten Sie die Blüte frühzeitig abschneiden.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Dusan UHRIN/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.