Topinambur vermehren

Topinambur vermehren – so sorgen Sie für frischen Nachschub.

Topinambur vermehrt sich über Samen und Knollen, wobei die Vermehrung über Knollen die unkompliziertere Variante ist. Die Pflanze bildet je nach Sorte und Bodenbeschaffenheit viele Knollen aus, die einfach im Boden bleiben oder verpflanzt werden.

Früher Artikel Topinambur im Garten – reiche Ernte fast das ganze Jahr über

Topinambur durch Samen vermehren

Grundsätzlich lässt sich Topinambur durch Samen vermehren. Der Samen lässt sich nur unter günstigen Bedingungen von der Blüte ernten. In Gegenden mit kurzer Vegetationszeit werden die Samen an der Blüte nicht reif.

Gekaufter Samen wird im Frühjahr im Anzuchtbeet ausgesät. Die Pflanzen werden später ins Freiland verpflanzt.

Topinambur durch Knollen vermehren

Die Vermehrung über die Knolle übernimmt die Pflanze selbst, indem sie jedes Jahr reichlich neue Knollen bildet. Jede Knolle ihrerseits bringt weitere Ableger hervor.

Sie vermehren Topinambur, indem Sie nach der Ernte jeweils eine Knolle im Boden lassen oder an einer anderen Stelle einpflanzen. Sie treibt zuverlässig im nächsten Jahr wieder aus – wenn sie nicht das Opfer von Wühlmäusen geworden ist.

Solange der Boden nicht gefroren ist, können Sie das ganze Jahr neue Knollen pflanzen. Topinambur ist winterhart und verträgt Minustemperaturen bis zu minus 30 Grad.

Ungezügelte Vermehrung

Das größte Problem beim Anbau von Topinambur im Garten ist die Ausbreitung. Innerhalb weniger Jahre vermehrt sich die Pflanze über die Knollen so stark, dass sie alle anderen Gartenpflanzen erdrückt.

Um die Ausbreitung in Grenzen zu halten, graben Sie regelmäßig Knollen aus. Achten Sie bei der Ernte darauf, dass höchstens eine Knolle im Boden bleibt. Auch sehr kleine Exemplare dürfen Sie nicht übersehen, denn auch sie treiben wieder aus.

  • Samen vorziehen
  • Pflanzen später ins Freiland setzen
  • Knollen ganzjährig auspflanzen
  • alternativ Knollen im Boden lassen

Topinambur im Kübel vermehren

Wenn Sie nur wenig Topinambur pflanzen möchten, pflegen Sie die geernteten Knollen im Kübel. Dadurch verhindern Sie, dass sich die Pflanze zu sehr ausbreitet.

Tipps & Tricks

Nach vier bis fünf Jahren ist der Boden am Standort des Topinamburs ausgelaugt. Legen Sie die geernteten Knollen dann an einer anderen Stelle mit nahrhaftem Boden aus. Damit sorgen Sie dafür, dass stets genügend kräftige Pflanzen nachwachsen.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5