Thymian im Topf

Thymian im Topf – Kräutergarten auf Balkon und Terrasse

Kochen auch Sie gern mit frischen Kräutern? Dann empfiehlt sich ein Topfgarten, der sich auch anlegen lässt, wenn Sie keinen eigenen Garten besitzen. Mediterrane Kräuter wie auch der Thymian gedeihen am richtigen Standort sowie bei entsprechender Pflege auch in Töpfen hervorragend - vorausgesetzt, der Behälter bietet den wuchsfreudigen Pflanzen ausreichend Platz.

Thymian im Topf kultivieren

Wie so viele mediterrane Pflanzen braucht auch der Thymian magere und trockene Erde sowie ein möglichst sonniges Plätzchen. Am wohlsten fühlt sich das Gewürzkraut jedoch nicht auf der Fensterbank, sondern an der frischen Luft – etwa auf einem Balkon, und sei er noch so klein. Keinesfalls klein sollte jedoch der Kübel sein, in dem Sie Ihren Thymian pflanzen wollen. Die Pflanze entwickelt recht weit verzweigte und auch sehr tief reichende Wurzeln, die ihr auch in trockenen Zeiten eine ausreichende Versorgung mit Wasser und Nährstoffen gewährleisten.

Topfthymian richtig pflegen

Während im Garten ausgepflanzter Thymian für gewöhnlich weder gegossen noch gedüngt werden muss, sollten Sie Thymian im Topf regelmäßig gießen und auch von Zeit zu Zeit etwas düngen. Allerdings heißt es hierbei, unbedingt das richtige Maß zu finden, denn ein Überangebot an Wasser und Nährstoffen verträgt der Hungerkünstler nicht. Insbesondere Staunässe führt dazu, dass zunächst die Wurzeln faulen und anschließend die ganze Pflanze abstirbt. Sobald Ihr Thymian von unten braun wird und – paradoxerweise – vertrocknet aussieht, steht er höchstwahrscheinlich zu nass. In diesem Fall hilft nur, die Pflanze so schnell wie möglich in einen neuen Topf sowie frisches Substrat umzutopfen und einen Wurzelschnitt durchzuführen.

Thymian eintopfen

Thymian fühlt sich in Töpfen aus natürlichen Materialien – beispielsweise Ton – sehr viel behaglicher als in Plastiktöpfen. Überschüssige Feuchtigkeit kann aus derartig durchlässigen Stoffen einfach verdunsten, während sie aus Kunststoff keine Möglichkeit zum Entweichen findet. Außerdem sollten Sie innerhalb des Topfes für eine gute Drainage sorgen, damit sich Staunässe gar nicht erst bilden kann.

  • Füllen Sie als unterste Schicht mehrere Zentimeter Blähton oder kleine Kieselsteine ein.
  • Mischen Sie handelsübliche Blumenerde mit Sand oder Kies, möglichst im Verhältnis 1:1.
  • Pflanzen Sie dort den Thymian hinein, jedoch nicht zu tief.
  • Drücken Sie die Pflanze gut an und wässern Sie sie.
  • Der Topf sollte am Boden ein Abflussloch haben und zudem auf einem Untersetzer stehen.

Tipps & Tricks

Im Supermarkt sind oft Kräutertöpfe mit verschiedenen Kräutern erhältlich. Allerdings neigen diese Pflanzen dazu, sehr schnell einzugehen – sie sind in der Regel mit zu viel Dünger zu schnell hochgezogen worden. Stattdessen können Sie auch einfach selbst Thymiansamen aussäen und eigene Pflänzchen heranziehen.

IJA

Text: Ines Jachomowski

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 14
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10
  3. LilliaBella
    Werbung
    LilliaBella
    Supportforum
    Anrworten: 1