Thymian Ableger

Thymian – einfache Vermehrung über Ableger

Der wachstumsfreudige Thymian lässt sich sehr leicht über Stecklinge und auch durch Teilung vermehren. Wenn geeignete Triebe wachsen, können Sie sie jederzeit während der Wachstumsphase entfernen. Die Triebe müssen gesund und robust sein und dürfen keine Blütenknospen aufweisen. Pflanzen Sie die Ableger möglichst schnell nach dem Schnitt.

Thymian über Stecklinge vermehren

Thymian wird für gewöhnlich über so genannte Weichholzstecklinge vermehrt. Dabei handelt es sich um junge, noch nicht ausgereifte Triebe vom Wachstum des laufenden Jahres. Diese Triebe sind noch völlig grün und welken nach dem Schnitt sehr schnell. Weichholzstecklinge vom Thymian werden direkt in Anzuchterde gesetzt und schlagen innerhalb von etwa sechs bis acht Wochen Wurzeln. Schauen Sie nach dem Pflanzen regelmäßig nach, um festzustellen, ob Sie mehr gießen müssen. Wie auch beim Keimen von Samen sollten Sie die Stecklinge an einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung stellen.

Pflanzen eines Thymian-Stecklings

  • Entfernen Sie einen ca. 10 Zentimeter langen, kräftigen Seitentrieb von der Mutterpflanze.
  • Schneiden Sie ihn unmittelbar unter einem Blattansatz quer durch.
  • Entfernen Sie vorsichtig die Blätter von der unteren Hälfte des Stecklings.
  • Tauchen Sie seine Unterseite in ein Hormonpräparat.
  • Bohren Sie mit einem Pikierholz oder Bleistift ein Loch in einen Topf mit Anzuchterde.
  • Pflanzen Sie den Steckling hinein.
  • Drücken Sie ihn sacht mit dem Pikierholz an.
  • Achten Sie darauf, dass sich um den Steckling keine Lufteinschlüsse bilden.
  • Bewässern Sie den Steckling vorsichtig.

Vermehrung durch Teilung

Teilen bedeutet buchstäblich, die alte Pflanze in viele kleinere Pflanzen zu teilen, von denen die gesündesten wieder eingepflanzt werden. Statt einfach die alte Pflanze wegzuwerfen, lohnt es sich, einige gesunde Teilstücke außen abzutrennen und viele gesunde Jungpflanzen aus einer alten zu kultivieren. Thymian sollten am besten im Frühjahr geteilt werden, dann treibt er im selbst Jahr kräftig neu aus und entwickelt sogar Blüten. So gehen Sie beim Teilen vor:

  • Heben Sie die ganze Pflanze samt ihrem Wurzelstock aus der Erde heraus.
  • Das funktioniert am besten mit einer Mistgabel.
  • Achten Sie darauf, keine Wurzeln zu beschädigen.
  • Schütteln Sie lockere Erde ab.
  • Werfen Sie kranke Teile sowie den mittleren Pflanzenteil weg.
  • Teilen Sie die Pflanze in Stücke mit gesunden Wurzeln und Trieben.
  • Nehmen Sie dafür Handgabeln oder eine Mistgabel zu Hilfe.
  • Zu kräftige Wurzeln können Sie mit einem sauberen und scharfen Messer durchtrennen.
  • Pflanzen Sie die neuen Pflanzen sofort nach der Teilung in der gleichen Tiefe wie zuvor ein.
  • Sorgen Sie für eine gleichmäßige Verteilung der Wurzeln.
  • Drücken Sie die Erde an und gießen Sie die Pflanzen reichlich.

Tipps & Tricks

Schneiden Sie nur von gesunden Pflanzen und nur von nicht blühenden Seitentrieben, da diese meist besser Wurzeln bilden. Verwenden Sie stets ein sauberes, scharfes Messer, damit das Pflanzengewebe nicht verletzt wird.

IJA

Beiträge aus dem Forum

  1. Yucca Guatemalensis Pflege

    Hi, Ich bin neu hier und habe vor kurzem eine Yucca Guatemalensis bekommen. Sie ist (ohne die Wurzeln) ca.80 cm hoch. Im Moment ist sie in normaler Gartenerde in einem Plastiktopf mit Löchern unten drin (so hab ich sie gekauft).Damit überschüssiges Wasser ablaufen kann hat sie noch einen normalen Übertopf (aber auch weil es schöner aussieht) Meine Frage ist jetzt, ob sie in der normalen Erde bleiben kann, oder ob sie eine spezielle Erde benötigt... Außerdem frage ich mich ob die Töpfe so gut sind (also ob das gut ist mit dem braunen Plastiktopf und dem Übertopf) und ob sie []

  2. Warum Rückzug ?

    Lieber Stachelbär , warum erfolgte gestern der Befehl , seine Beiträge in einem Thema zu löschen ? Scheinbar war ich auch der Einzige , der das gemacht hat . Jedenfalls habe ich gärtnerische Disziplin gewahrt . Schönen Tag an alle! Andreas

  3. Bienen

    Ich bitte um Aufmerksamkeit für das Bürgerbegehren " Rettet unsere Bienen " in Nürnberg . Da das nicht mein Hauptwohnsitz ist , kann ich mich leider nicht beteiligen .

  4. Orchideen, Vanda

    Diese Vanda ist mir die Liebste, denn seit 14 Monaten kann ich mich an ihrem Anblick erfreuen :)

  5. Birnbaum erhalten?

    Hallo liebe Foren-Mitglieder, wir haben vor etwa 2 Jahren ein Halbstämmchen eines Birnbaum gekauft und in unseren Garten gepflanzt. Irgendwie hat es ihm dort nicht gefallen und der Baum ist fast komplett ausgetrocknet, trotz guter Pflege. Er hat leider nie ausgetrieben. So ganz wollten wir den Baum dann doch nicht aufgeben, also haben wir das tote Holz abgeschnitten und den Baum an einen anderen Ort gepflanzt (eigentlich dort wo die ganzen Erd- und Kiesreste angehäuft wurden) weil wir einfach sehen wollten, was draus wird. Tatsächlich hat der Baum dann letzten Sommer Blätter getragen. Aber dass aus dem Stümmel jemals ein []

  6. Rasen säen + Wachstumsfolie

    Hallo, ich möchte Rasen säen und überlege, entsprechend des Artikels: https://www.gartenjournal.net/rasen-abdecken Wachstumsfolie zu verwenden. Was mir noch nicht ganz klar ist, muss ich trotz der Folie nachwässern oder sollte die durch die "Startwässerung" entstandene Feuchtigkeit unter der Folie halten bis der Samen keimt und die Folie entfernt werden kann? Viele Grüße Florian