Eine Süßkirsche pflanzen: Wie geht’s richtig?

Nicht selten passiert es, dass der frisch gepflanzte Kirschbaum, nach wenigen Wochen traurig aussieht: Seine Blätter vergilben, werden braun und vertrocknen schließlich. Schuld können viele Faktoren sein. Damit das nicht passiert, hier einige Hinweise zum Pflanzen.

Süßkirsche pflanzen

Wann ist der beste Zeitpunkt?

Die Süßkirsche sollten Sie am besten außerhalb ihrer Vegetationsperiode im Herbst in Ihren Garten pflanzen. Dann bleibt ihr genügend Zeit, um bis zum Frühjahr gut einzuwurzeln. Alternativ können Sie die Süßkirsche im zeitigem Frühjahr an einem frostfreien Tag pflanzen.

Lesen Sie auch

Welcher Standort eignet sich am besten?

Warm und sonnig sollte es für die Süßkirsche sein. Je mehr Sonnenlicht ihrer Krone entgegenströmt, desto mehr Blüten und aromatischere Früchte bildet sie aus. Optimal wäre eine direkte und geschützte Südlage. Ebenso eignet sich ein halbschattiger Standort für dieses Obstgehölz.

Welche Anforderungen stellt die Süßkirsche an den Untergrund?

Grundvoraussetzung für eine freudig wachsende Süßkirsche ist ein tiefgründiger Boden. Er sollte aufgelockert und am besten leicht sandig sein. Weiterhin kommen der Süßkirsche folgende Merkmale des Bodens im Wachstum zugute:

  • humos
  • nährstoffreich
  • frisch bis feucht
  • mittelschwer
  • lehmig
  • kalkhaltig
  • neutraler bis alkalischer pH-Wert

Welcher Pflanzabstand ist notwendig?

Die Süßkirsche kann als Hochstamm bis zu 20 m hoch werden und erfordert ebenso in der Breite viel Platz. Zu anderen Obstbäumen sollte ein Mindestabstand von 5 m eingehalten werden.

Gibt es empfehlenswerte Pflanznachbarn?

Entweder Sie pflanzen eine selbstfruchtende Süßkirsche wie die Sorten ‚Burlat‘, ‚Lapins‘ oder ‚Sunburst‘ oder Sie setzen eine Sauerkirsche oder eine andere Süßkirschensorte als Nachbarin daneben. So können Sie im Sommer mit guten Erträgen rechnen.

Wie geschieht das Pflanzen?

  • Pflanzloch ausheben
  • Süßkirsche hineinstellen
  • Veredlungsstelle 10 cm über den Boden
  • Pflanzloch mit Kompost angereicherter Erde auffüllen
  • festtreten, angießen und ggf. mulchen
  • wenn noch nicht erfolgt: Pflanzschnitt durchführen

Tipps & Tricks

Die meisten Süßkirschen sind eher für ein mildes Klima geeignet. Achten Sie darauf, in einer rauen Region eine robuste Sorte zu pflanzen, um sowohl Frostschäden als auch Krankheiten an der Pflanze vorzubeugen.

KKF

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.