Wissenswertes über die Triebe der Süßkartoffel

Mit ihren rankenden Trieben begeistert die Süßkartoffel Pflanze viele Gärtner. Gerne verwenden diese das Windegewächs in Hochbeeten oder als Ranke an Hauswänden oder Mauern. Zudem bildet die Süßkartoffel eine wunderschöne Blüte. Die Triebe lassen sich aber noch anderweitig nutzen. Erfahren Sie hier, welche Verwendungsmöglichkeiten bestehen und wie Sie Süßkartoffel Triebe richtig pflegen.

suesskartoffel-triebe
Die Triebe an einer Süßkartoffel sollten nicht gegessen werden

Süßkartoffel durch Triebe vermehren

Nutzen Sie die Triebe, zur Gewinnung von Stecklingen und vermehren Sie Ihre Süßkartoffel auf diese Weise.

  1. schneiden Sie einen 10 cm langen Trieb von der Mutterpflanze ab
  2. legen Sie diesen in ein Wasserbad oder in eine Holzkiste mit feuchter Erde
  3. schon nach wenigen Tagen bilden sich die ersten Triebe
  4. ist draußen nicht mehr mit Frost zu rechnen, können Sie den jungen Trieb ins Freie pflanzen

Lesen Sie auch

Hinweis: Zu lange dürfen die Triebe nicht im Wasserbad verharren. Ansonsten stagniert das Wachstum.

Rankhilfe für die Triebe

Süßkartoffel Triebe können sage und schreibe bis zu 3 Meter lang werden. Daher eignet sich die Batate ideal, um eine Hauswand zu beranken. Schön macht sie sich überdies, wenn Sie um einen Gartenzaun oder ein Geländer gewickelt wird. Eine Rankhilfe ist dafür stets von Vorteil. Verwenden Sie dafür eine Metall- oder Bambusstange.

Müssen die Triebe geschnitten werden?

Die Süßkartoffel muss nicht geschnitten werden. Eigentlich sind es gerade die langen Triebe, die dem Gewächs seinen Reiz verleihen. Empfinden Sie diese dennoch als störend, können Sie sie aber bedenkenlos abschneiden. Welke Triebe müssen hingegen entfernt werden.

Triebe vor dem Verzehr entfernen

Bei langer Lagerung treiben die Knollen der Süßkartoffel erneut aus. Trotzdem sind sie noch essbar. Unbedingt sollten Sie die Triebe jedoch zuvor entfernen. Außerdem entziehen sie dem Gemüse Nährstoffe und Wasser, sodass Sie die Knollen möglichst schnell verbrauchen sollten, sobald diese austreiben.
Ein Apfel, den Sie zu den gelagerten Süßkartoffeln legen, schützt vor der erneuten Trieb Bildung.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: miya38/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.