Eine Süßkartoffel keimen lassen

Die Süßkartoffel begeistert in vielerlei Hinsicht. Ihr Vorteile gehen weit über die vielseitigen Verarbeitungsmöglichkeiten in der Küche hinaus. Zum Beispiel besticht die Batate auch mit ihrer exotischen Blüte als Zierpflanze. Was sie vor allem bei Hobbygärtner so beliebt macht, ist ihr schnelles Wachstum und die einfache Art der Vermehrung. Erfahren Sie hier, wie Sie im Handumdrehen eine Süßkartoffel selber züchten.

suesskartoffel-keimen
Im Wasserglas bilden Süßkartoffeln schnell Wurzeln

Süßkartoffeln zum Keimen bringen

Um eine Süßkartoffel für die Vermehrung zum Keimen zu bringen, stehen Ihnen zwei unterschiedliche Methoden zur Verfügung. Im Folgenden finden Sie die Anleitungen für die jeweiligen Verfahren.

Lesen Sie auch

Frühzeitig anfangen

Sie werden erstaunt sein, wie schnell Süßkartoffeln zu keimen beginnen. Doch ehe Sie die neuen Triebe nach draußen in die Erde setzen dürfen, sollten diese genügend Wurzeln gebildet haben. Da die Pflanzung ins Freie erst bei frostfreien Temperaturen möglich ist, gilt der Mai als passender Zeitpunkt. Trotzdem empfiehlt es sich, bereits im Januar mit der Keimung zu beginnen.

Keimung im Wasserbad

  1. schneiden das Ende einer Süßkartoffel Knolle ab
  2. füllen Sie ein Glas mit frischem, warmem Wasser
  3. legen Sie die Süßkartoffel mit der Schnittstelle nach unten hinein
  4. notfalls fixieren Sie die Knolle mit Zahnstochern
  5. wechseln Sie das Wasser regelmäßig
  6. warten Sie nicht zu lange, ehe Sie die Batate aus dem Wasserbad holen. Ansonsten stagniert ihr Wachstum

Keimung in der Blumenerde

  1. füllen Sie eine Kiste mit herkömmlicher Blumenerde
  2. pflanzen Sie eine Knolle hinein
  3. wässern Sie das Substrat ausreichend
  4. stellen Sie die Kiste an einen warmen, hellen Ort (Fensterbank)

Bei beiden Methoden zeigen sich bereits binnen weniger Tage die ersten neuen Triebe. Bis Sie die gekeimten Bataten in den Garten pflanzen, topfen Sie diese am besten in Anzuchtbehälter um.

Erneute Keimung während der Lagerung

Auch während der Lagerung im Keller keimen Süßkartoffeln ähnlich wie normale Kartoffeln erneut aus. Trotzdem sind die Knollen noch essbar. Allerdings sollten Sie die neuen Triebe vor dem Verzehr sorgfältig entfernen, da sie bitter schmecken. Möchten Sie das erneute Keimen verhindern, legen Sie einen Apfel zu den Süßkartoffeln.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Kuttelvaserova Stuchelova/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.