Alles über die Stecklinge der Süßkartoffel

Sind Sie einmal im Besitz einer Süßkartoffel Pflanze, müssen Sie keine weiten Wege oder Kosten auf sich nehmen, um den Bestand zu vergrößern. Süßkartoffeln aus Stecklingen zu ziehen, ist ganz einfach und beansprucht nur wenig Zeit. Möchten Sie wissen, wie es geht? Dann sollten Sie unbedingt den folgenden Artikel lesen.

suesskartoffel-stecklinge
Stecklinge bilden im Wasserglas schnell Wurzeln

Vermehrung durch Stecklinge

Süßkartoffel aus Samen zu ziehen, hat nur geringe Erfolgswahrscheinlichkeit. Sehr viel effektiver ist die Vermehrung durch Stecklinge. Dieses Verfahren geschieht zudem in überraschender Geschwindigkeit. Binnen weniger Tage bildet Ihr Steckling erste sichtbare Triebe. So gehen Sie bei der Vermehrung vor:

Anleitung

  1. der beste Zeitpunkt für eine Vermehrung durch Stecklinge ist der Frühling oder der Frühsommer
  2. schneiden Sie einen 10 cm langen Trieb von der Mutterpflanze ab
  3. lassen Sie den Strang etwa eine halbe Stunde an der Luft trocknen. An der Schnittstelle bildet sich in dieser Zeit ein schützender Film, der das Eindringen von Bakterien verhindert
  4. Platzieren Sie eine Wasserschale an einem hellen Standort und legen Sie den Steckling so hinein, dass sich die Wurzelansätze unter Wasser befinden
  5. lassen Sie den Steckling zwei bis drei Wochen keimen. In dieser Zeit sollten sich kleine Wurzeln bilden
  6. richten Sie einen Topf mit normaler Gartenerde her
  7. pflanzen Sie den Steckling in das Substrat
  8. wichtig ist, dass die Süßkartoffel nicht zu lange im Wasserbad steht. Andernfalls stagniert das Wachstum

Lesen Sie auch

Überwinterung mit Stecklingen

Die Süßkartoffel ist einjährig und verliert im späten Herbst ihre Blätter. Das heißt aber noch lange nicht, dass Sie sich im nächsten Frühjahr eine neue Pflanze anschaffen müssen. Züchten Sie doch einfach ein Gewächs aus Stecklingen der Mutterpflanze. Dies ist die effektivste Methode, eine Süßkartoffel zu überwintern. Verfahren Sie dabei genau wie oben beschrieben.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: DD Images/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.