Tipps zur Pflege der Süßkartoffel

Süßkartoffeln sehen als Zierpflanze nicht nur schön aus, sondern bringen bei gewissenhafter Pflege auch noch eine ertragreiche Ernte. Die Kultivierung erweist sich als ziemlich anspruchslos, sodass Sie nur wenig Zeit in die Haltung der Pflanze investieren müssen. Ob Sie Ihre Süßkartoffel im Beet oder im Kübel anbauen, hier lesen Sie, welche Pflege Maßnahmen in jedem Fall notwendig sind.

suesskartoffel-pflege
Süßkartoffeln sind relativ pflegeleicht, sofern der Standort stimmt

Wichtige Maßnahmen

An einem sonnigen Standort mit warmen Temperaturen fühlt sich Ihre Süßkartoffel pudelwohl. Dennoch verbessern einige Vorkehrungen ihr Wachstum:

  • die richtige Wassergabe
  • das Schneiden
  • die Düngergabe

Lesen Sie auch

Gießen

Die Wassergabe sollte sich nach Außentemperatur und Standort richten. Da Süßkartoffeln jedoch sehr sonnig gelagert werden sollten, besitzen sie generell einen relativ hohen Wasserbedarf. Geben Sie eine Mulchschicht auf das Substrat. Diese hindert das Gießwasser daran, schnell zu verdunsten. Staunässe darf sich allerdings nicht bilden. Diese schadet der Pflanze zwar nicht so sehr, dass sie eingeht, hemmt das Wachstum jedoch beachtlich.

Schneiden

Die Süßkartoffel gehört zu den Windegewächsen und breitet sich dementsprechend großflächig aus. Dennoch ist ein Rückschnitt nicht erforderlich. Viele Gärtner erfreuen sich an den weitläufigen Trieben, die sich wunderbar eignen, um Hauswände zu beranken. Stören Sie die langen Triebe, können Sie diese dennoch unbesorgt abschneiden. Alternativ stecken Sie einen Holzstab in die Erde, an dem die Pflanze hinauf ranken kann.

Düngen

Um das Wachstum zu fördern, ist eine regelmäßige Düngergabe von Vorteil. Alle drei Wochen sollten Sie Ihrer Süßkartoffel Hornspäne (9,00€ bei Amazon*) oder Volldünger geben. Beschränken Sie sich dabei auf den Zeitraum von März bis September. Halten Sie Ihre Süßkartoffel im Kübel, eignet sich Flüssigdünger besser. Auch hier erfolgt die Gabe im drei Wochen Rhythmus.

Macht das Überwintern Sinn?

Süßkartoffeln sind einjährige Pflanzen und kommen nachdem sie im Herbst ihr Laub abgeworfen haben nicht wieder. Zudem sind sie sehr frostempfindlich. Allerdings hat es wenig Zweck, die Pflanze über den Winter ins Haus zu holen. Möchten Sie dennoch auch im nächsten Jahr eine Süßkartoffel kultivieren, entnehmen Sie der Pflanze vor Wintereinbruch Stecklinge, die Sie dann im Wasserbad keimen lassen und im darauffolgenden Jahr erneut in die Erde setzen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: lzf/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.