Die Süßkartoffel einfrieren

Süßkartoffeln werden in der Küche immer beliebter. Sie sind ganzjährig zu unterschiedlichen Preisen erhältlich. Bei günstigen Angeboten empfiehlt es sich, einen Vorrat der schmackhaften Knolle anzulegen. Dazu eigenen sich Kellerräume oder trockene Speisekammern bzw. die Gefriertruhe.

suesskartoffel-einfrieren
Die Süßkartoffel kann auch als Pommes Frites eingefroren werden

Möglichkeiten der Vorratshaltung

Wer keine Möglichkeit hat, die Süßkartoffel in geeigneten Kellerräumen oder Kammern aufzubewahren, kann sie in gekochtem bzw. verarbeitetem Zustand einfrieren. Rohe Süßkartoffeln sollte man nicht tiefgefrieren, denn die Knollen werden unansehnlich und verlieren im Gefrierschrank ihren Geschmack, sowie ihre Nährstoffe. Die gegarte oder verarbeitete Süßkartoffel kann jedoch bis zu zwölf Monaten in der Gefriertruhe gelagert werden.

Lesen Sie auch

Süßkartoffel vorbereiten und einfrieren

Je nach Vorliebe kann die Süßkartoffel mit oder ohne Schale, sowie auch in verarbeitetem Zustand eingefroren werden.
In jedem Fall wird die Kartoffel zunächst gesäubert. Bürsten Sie dabei unter fließendem Wasser die anhaftende Erde gründlich ab. Dazu eignet sich eine Gemüsebürste, deren weiche Borsten die zarte Haut der Kartoffel nicht verletzen. Die Schale sollte weder Druckstellen noch sonstige Makel aufweisen.
Soll die Süßkartoffel ohne Schale eingefroren werden, muss die Knolle zunächst mit einem Sparschäler geschält werden. Auch hier sind Druckstellen oder „Augen“ sorgfältig zu entfernen.
Anschließend wird die Süßkartoffel, mit oder ohne Schale, ungefähr zwanzig Minuten gegart. Besonders große Exemplare benötigen etwas mehr Zeit. Sobald die Knollen gut abgekühlt sind, können sie einzeln in Alufolie gewickelt und dann in einem geeigneten Behälter eingefroren werden.

Süßkartoffel als Brei einfrieren

Auch fertig zubereitete Speisen aus Süßkartoffeln können problemlos eingefroren werden, beispielsweise ein Süßkartoffelbrei. Dazu werden die Kartoffeln gesäubert, gegart und noch warm zerstampft oder püriert. Damit der Brei seine appetitliche Farbe behält, sollten Sie etwas Zitronensaft über den Brei geben, nicht zuviel, damit der Geschmack nicht leidet. Nachdem der Brei vollständig ausgekühlt ist, kann er portionsweise in Gefriertüten oder -dosen eingefroren werden.

Süßkartoffel in Scheiben oder Würfel einfrieren

Für ein leckeres Gratin lassen sich gegarte Süßkartoffeln auch in Scheiben einfrieren. Verfahren Sie dabei wie bei den Vorbereitungen für den Kartoffelbrei. Die fertigt gegarten Kartoffeln werden jedoch nicht zerstampft, sondern vorsichtig in Scheiben geschnitten. Die Scheiben lassen sich am besten in Kunststoffdosen einfrieren.
Als Suppeneinlage können die gekochten Knollen auch gewürfelt tiefgefroren werden.

fertige Gerichte mit Süßkartoffel einfrieren

Aus Süßkartoffeln lassen sich schmackhafte Gerichte zubereiten, wie zum Beispiel Gratins, Aufläufe, aber auch Süßspeisen, wie Kekse, Muffins oder Brot. Wer während der Woche lange arbeiten muss, friert am besten fertige Süßkartoffelgerichte ein, die dann bei Bedarf schnell aufgetaut werden können.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Kathryxn Smith/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.