Sommergruß aus der Küche: Eingelegte Paprika

Selbst eingelegte Paprikaschoten sind viel aromatischer als jene, die Sie fertig im Supermarkt kaufen können. Sie schmecken pur als Beilage, passen aber auch wunderbar in Salate, auf Pizza oder püriert in Dips und Soßen.

spitzpaprika-einlegen
Spitzpaprika sind lecker - besonders eingelegt!

In Essig oder Öl einlegen: Eine reine Geschmacksfrage

Zum Konservieren von Spitzpaprika eignet sich ein Sud auf Basis von Essig oder Öl.

  • Essig: Milde, aber aromatische Varianten passen besonders gut.
  • Öl: Verwenden Sie je nach Geschmack ein hochwertiges, kalt gepresstes Olivenöl, neutrales Sonnenblumenöl oder Rapsöl.

Lesen Sie auch

Rezept für in Öl eingelegte Spitzpaprika

Zutaten:

  • 1,5 kg Spitzpaprika, gewaschen und gehäutet gewogen
  • 600 ml hochwertiges Öl
  • 4 Zitronen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Salz
  • 2 EL Honig
  • 5 Lorbeerblätter
  • einige Zweige frischer Thymian

Zubereitung

  1. Ofen auf höchste Temperatur einstellen.
  2. Das Kerngehäuse der Paprikaschoten herausschneiden, das Gemüse vierteln und mit der Innenseite nach unten auf ein Backblech legen.
  3. Schoten mit Öl bepinseln und auf oberster Schiene zehn bis 15 Minuten grillen.
  4. Nach dieser Zeit wirft die Haut Blasen und lässt sich einfach entfernen. Schälen Sie den Spitzpaprika.
  5. Anschließend in breite Streifen schneiden.
  6. Schale von 1- 2 Zitronen abreiben und die Früchte auspressen.
  7. Mit dem Salz und dem Honig verrühren.
  8. 2 Knoblauchzehen in die Masse pressen.
  9. Die Paprikaschoten gründlich mit der Marinade benetzen und alles 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  10. Am nächsten Tag 2 Knoblauchzehen in feine Streifen schneiden.
  11. Paprika aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen, die Flüssigkeit dabei auffangen.
  12. Auf die Gläser verteilen.
  13. Paprikaschoten mit dem Knoblauch und den Kräutern eng in die zuvor sterilisierten Gläser schichten.
  14. Olivenöl mit der Marinade verrühren und auf 80 Grad erhitzen.
  15. Heißen Sud über die Spitzpaprika gießen, die Schoten müssen vollständig bedeckt sein.
  16. Sofort verschließen, kühl und dunkel lagern.
  17. Vor dem Verzehr unbedingt einige Tage durchziehen lassen.

Spitzpaprika in Essig einlegen

Zutaten:

  • 6 Spitzpaprika
  • 700 ml Essig
  • 1 Zwiebel
  • 30 g Zucker
  • 1 EL Salz
  • 1 Lorbeerblatt
  • Pfefferkörner, Nelken, Senfkörner nach Geschmack

Zubereitung

  1. Sterilisieren Sie die Gläser zehn Minuten in kochendem Wasser.
  2. Spitzpaprika waschen, putzen und in grobe Streifen schneiden.
  3. Gewürze vermengen und mit den Paprikaschoten in die Gläser schichten.
  4. Essig mit Zucker und Salz in einen Topf geben und erhitzen.
  5. Zehn Minuten köcheln lassen.
  6. Über den Spitzpaprika gießen, dieser muss vollständig in der Flüssigkeit liegen.
  7. Sofort verschließen und auf den Kopf drehen.
  8. Anschließend im Kühlschrank mindestens 2 Wochen durchziehen lassen.

Tipps

Lagern Sie den eingelegten Paprika kühl und dunkel, sind die eingelegten Schoten viele Wochen haltbar. Einmal geöffneten Gläser sollten jedoch innerhalb weniger Tage verbraucht werden.

Text: Michaela Kaiser
Artikelbild: Agnes Kantaruk/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.