Ist Sonnentau winterhart oder muss er überwintert werden?

Einige Sonnentau-Arten sind winterhart und können ganzjährig im Freiland verbleiben. Andere Sorten kommen aus tropischen und subtropischen Regionen. Sie vertragen keine Minustemperaturen und werden daher ganzjährig im Haus gezogen.

Drosera überwintern
In Nordeuropa beheimatete Sonnentau-Arten sind winterhart
Früher Artikel Sonnentau (Drosera) vermehren – So klappt die Vermehrung!

Wie überwintern Sie Sonnentau?

Heimische Drosera ist winterhart. Die Rosetten ziehen sich ein und Pflanzen bilden Winterknospen, die im Frühjahr neu austreiben. Eine spezielle Überwinterung ist daher nicht notwendig.

Sonnentau-Arten, die nicht winterhart sind, pflegen Sie das ganze Jahr im Zimmer. Einige Sorten bevorzugen eine Winterruhe, in der die Temperaturen niedriger gehalten werden müssen. Sie kommen in dieser Zeit auch mit weniger Wasser aus.

Andere Drosera-Sorten brauchen das ganze Jahr über gleichbleibende Temperaturen und ausreichend Licht. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall darüber, welche Form der Überwinterung für Ihre Pflanze empfohlen wird.

Tipps

Auch nicht winterharte Drosera-Arten mögen es, wenn sie im Sommer für ein paar Wochen frische Luft auf dem Balkon oder der Terrasse genießen können. Achten Sie aber darauf, dass die Pflanzen nicht austrocknen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.