Der ideale Standort für Sonnenhut

Sowohl der Gelbe Sonnenhut (Rudbeckia) als auch der Rote Sonnenhut (Echinacea) mögen einen warmen und sonnigen Standort besonders gern. Beide bevorzugen auch einen humosen nährstoffreichen Boden. In Bezug auf die Feuchtigkeit stellen sie jedoch unterschiedliche Ansprüche.

Echinacea Standort
Der Sonnenhut mag es sonnig, warm und windgeschützt

Während der Rote Sonnenhut mit einer Trockenperiode ganz gut zurecht kommt, hat der Gelbe Sonnenhut damit große Schwierigkeiten. Er benötigt einen eher feuchten Boden, die Echinacea bevorzugt dagegen einen durchlässigen. Ein Windschutz tut wiederum beiden Gattungen gut. Pflanzen Sie den Sonnenhut bereits im Herbst, dann kann sich die Pflanze vor dem Winter noch gut etablieren und im Frühjahr schneller austreiben.

Die besten Standort-Tipps für Sonnenhut:

  • sonnig und warm
  • möglichst windgeschützt
  • nährstoffreicher Boden
  • Roter Sonnenhut: durchlässiger Boden
  • Gelber Sonnenhut: feuchter Boden

Tipps & Tricks

Der Name kommt nicht von ungefähr: Je sonniger Sie den Standort wählen, desto üppiger wird der Sonnenhut blühen.

Text: Ursula Eggers

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.