Die schönsten winterharten Sommerflieder-Sorten

Rosa, violett, weiß, blau und sogar gelb - der beliebte Sommerflieder erfreut den Betrachter mit seiner sommerlichen Blütenpracht. Allerdings sind nicht alle Arten und Sorten dieses mehrjährigen Blütenstrauches winterhart - wollen Sie sich also viele Jahre daran erfreuen, sollten Sie wissen, ob und was zu tun ist - und welche Sorten einen kalten Winter am ehesten überstehen.

sommerflieder-winterharte-sorten
Buddleja davidii ist bis zu -20°C winterhart

Welche Arten des Sommerflieders sind winterhart?

Wahrscheinlich am häufigsten angepflanzt werden die Arten Buddleja davidii und Buddleja alternifolia, die beide ab einer gewissen Standdauer am Standort winterhart sind und Temperaturen von bis zu minus 20 °C vertragen. Dies gilt für fast alle Sorten der genannten Arten, jedoch erst ab einem Alter ab ca. fünf Jahren. Frisch gepflanzte und jüngere Exemplare benötigen jedoch einen leichten Winterschutz. Absolut nicht winterhart sind dagegen seltenere Arten wie der Kugel-Sommerflieder (Buddleja globosa), der aus dem Himalaya stammende Buddleja colvillei und der Gelbe Sommerflieder (Buddleja x weyeriana). Diese Sommerflieder sollten nur im Kübel kultiviert werden, ausgepflanzt im Garten erfrieren sie und treiben – im Gegensatz zu Buddleja davidii und alternifolia – nicht wieder aus.

Die schönsten winterharten Sorten von Buddleja davidii

Unbesorgt in den Garten pflanzen können Sie die folgenden winterharten Sorten von Buddleja davidii:

  • ‚African Queen‘ mit ihren wunderschönen purpur- bis violettblauen, sehr schlanken Rispen
  • ‚Black Knight‘, sehr reich blühend mit purpur- bis dunkelvioletten Blüten
  • ‚Dart’s Ornamental White‘, eine der schönsten weiß blühenden Sorten
  • ‚Empire Blue‘ mit aparten hellvioletten Blüten
  • ‚Ile de France‘ mit der wahrscheinlich dunkelsten Blütenfarbe
  • ‚Purple Emperor‘ mit sehr dunklen purpurroten Blüten
  • ‚Pink Delight‘ mit wunderschönen silbrig-rosafarbenen Blüten

Bei allen genannten Sorten (wobei die Auflistung natürlich nicht vollzählig ist, denn Buddleja davidii ist sehr reich an den unterschiedlichsten Varianten) können die Triebe im Winter zurückfrieren. Das ist jedoch kein Grund zur Panik, dann nach einem Rückschnitt im Frühjahr treibt der Strauch aus den Wurzeln wieder aus. Wichtig ist also, dass Sie vor allem die Wurzeln vor Frost schützen, etwa indem Sie den Wurzelbereich mulchen.

Tipps

Selbst wenn die ausgesuchte Sorte als winterhart gilt, sollten Sie sie bei einer Topfkultur dennoch frostfrei überwintern – hier hat die Pflanze nicht die Möglichkeiten, klirrenden Temperaturen etwas entgegenzusetzen.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Galina 2703/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.