Sommerflieder benötigt einen möglichst großen Pflanzabstand

Schmetterlingsflieder, Chinesischer Flieder... der Sommerflieder hat viele Namen. Der Strauch oder Halbstrauch ist vor allem wegen seiner zwischen Juli und September auftretenden, sehr üppigen Blüte bei vielen Gartenbesitzern beliebt. Allerdings ist das Gewächs auch die perfekte Wahl, wenn es um das Schließen einer unschönen Lücke oder das Verdecken von Mülltonnen oder einer grauen Betonmauer geht - insbesondere Buddleja davidii gilt als ebenso stark- wie schnellwüchsig.

sommerflieder-pflanzabstand
Der Sommerflieder braucht viel Platz

Pflanzabstand abhängig von Art und Sorte

Die meisten Sorten von Buddleja davidii werden bis zu 300 Zentimeter hoch und 200 Zentimeter breit. Für diese Sorten sollten Sie einen Pflanzabstand von 150 Zentimetern einplanen, sofern Sie den Strauch als Solitär setzen wollen. Ist dagegen eine Gruppen- oder eine Heckenpflanzung angedacht, so empfiehlt sich ein Abstand zwischen 80 und 100 Zentimetern. Auch Buddleja alternifolia erreicht ähnliche Ausmaße und sollte mit einem ebensolchen Pflanzabstand gesetzt werden – allerdings lässt sich diese Art nicht so leicht zurückschneiden wie B. davidii, weshalb die Maße eher einzuhalten sind.

Tipps

Wer den Sommerflieder in einem Topf kultivieren möchte, sollte besser auf kleiner bleibende Sorten wie beispielsweise ‚Nanho‘ oder Arten wie etwa dem Kugel-Sommerflieder (Buddleja globosa) und dem Gelbe Sommerflieder (Buddleja x weyeriana) zurückgreifen.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Ronald Wilfred Jansen/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.