Wunderschöne Blütenhecke mit Sommerflieder – So wird gepflanzt

Der herrlich blühende Sommerflieder (Buddleja davidii) kommt als Solitär inmitten eines bunt bepflanzten Staudenbeetes am besten zur Geltung. Die Blütenpracht genießen können Sie aber auch, wenn Sie den Blütenstrauch - vielleicht gemeinsam mit anderen Blütensträuchern - zu einer duftenden Hecke setzen. Das hat zudem den Vorteil, dass durch das schnelle Wachstum des Sommerflieders rasch ein Sichtschutz aufgebaut werden kann - Buddleja legt pro Jahr bis zu 150 Zentimeter an Höhe zu.

sommerflieder-hecke
Der Sommerflieder gibt eine schöne, blühende Hecke ab

Standort

Der ideale Standort für eine solche Hecke liegt in der vollen Sonne – Sommerflieder mag es gern sonnig und warm. Sie können die Sträucher auch in den lichten Halbschatten setzen, dort aber wird die Blüte nicht so prächtig ausfallen. Der Boden ist idealerweise durchlässig, eher sandig und mager. Schwere, feuchte Böden – beispielsweise welche, die viel Lehm oder Ton enthalten – verträgt der Sommerflieder dagegen nicht.

Pflanzzeit

Pflanzen Sie die Hecke möglichst im Frühjahr, damit die Pflanzen bis zum Herbst genügend Zeit zum Anwachsen haben. Der perfekte Zeitpunkt hierfür ist etwa ab Ende März / Anfang April, da ein späteres Anpflanzen das Wachstum sowie die Blüte verzögert. Achten Sie jedoch auf eventuell auftretenden Spätfrost, bei dem Sie die Jungpflanzen durch das Abdecken mit Vlies schützen müssen.

Pflanzabstand

Sommerflieder wird je nach Sorte bis zu 300 oder sogar 400 Zentimeter hoch und braucht entsprechend viel Platz. Für eine Hecke können Sie die Sträucher auch enger im Abstand von bis zu 80 Zentimetern setzen – oder versetzt in zwei Reihen im Abstand von 90 bis 100 Zentimeter. Diese Variante hat den Vorteil, dass die einzelnen Sträucher jeweils genug Platz haben und sich nicht drängen müssen, Sie zugleich aber trotzdem eine blickdichte Hecke schaffen.

Kombinationsmöglichkeiten

Sehr hübsch ist eine Kombination aus verschiedenfarbig blühenden Sorten von Buddleja davidii, was zudem den Vorteil hat, dass diese zur gleichen Zeit blühen. Sie können den Sommerflieder aber auch mit anderen Blütensträuchern kombinieren, beispielsweise mit

  • Wildrosen, etwa Apfel- oder Kartoffelrosen (Rosa rugosa) oder Hundsrosen (Rosa canina)
  • Duftjasmin, Philadelphus coronarius wächst bis zu 80 Zentimeter pro Jahr und blüht weiß
  • Rispenhortensie, Hydrangea paniculata harmoniert wunderbar mit dem Sommerflieder
  • Garten-Eibisch, blüht ebenfalls erst recht spät im Jahr
  • Perückenstrauch, beeindruckt durch ausladendes Wachstum und strahlende Blütenfarben

Tipps

Sie müssen Blütenstrauch-Hecken nicht selbst zusammenstellen, denn viele Gartenanbieter stellen Ihnen fertige Heckenpakete aus zueinander passenden Arten und Sorten zusammen.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Ken Wolter/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.