Silberkraut: Winterhärte und Pflege

Lesen Sie hier einen kommentierten Silberkraut-Steckbrief mit Erläuterungen zu Wachstum, Blatt, Blütenständen und Blütezeit. Praxiserprobte Tipps erklären, wie Sie Lobularia richtig pflanzen und pflegen.

silberkraut
Das Silberkraut ist eine polsterbildende Staude mit vielen kleinen Blüten

Steckbrief

  • Wissenschaftlicher Name: Lobularia maritima
  • Familie: Kreuzblütler (Brassicaceae)
  • Synonyme: Strand-Silberkraut, Duftsteinrich, Steinkraut
  • Herkunft: Mittelmeerraum, Azoren, Kanarische Inseln
  • Wuchstyp: Staude
  • Wuchsform: polsterbildend
  • Wuchshöhe: 10 cm bis 40 cm
  • Blatt: lanzettlich bis verkehrt-eiförmig
  • Blüte: traubig, üppig
  • Frucht: Schötchen
  • Winterhärte: nicht winterhart
  • Verwendung: Steingarten,

Wachstum

Silberkraut ist eine einjährige oder ausdauernde krautige Pflanze mit duftenden, weißen Blütenständen. Beheimatet ist die Pflanzenart aus der Familie der Kreuzblütler (Brassicaceae) im Mittelmeerraum. Größere Vorkommen sind auf den Azoren und kanadischen Inseln zu bewundern, meist an Sandstränden und anderen küstennahen Standorten. Hierzulande wird die mediterrane Blütenschönheit gerne in Steingärten gepflanzt. Strand-Silberkraut kann sich durch Selbstaussaat auch nördlich der Alpen viele Jahre an einem Standort halten, was irrtümlich als winterhartes Wachstum interpretiert werden kann. Lesen Sie hier wissenswerte Eckdaten des Wachstums, kurz gefasst:

  • Wuchsform: dichtbuschig ausbreitend, polsterbildend.
  • Wuchshöhe: 10 cm bis 20 cm, selten bis 40 cm.
  • Wuchsbreite: 15 cm bis 30 cm.
  • Stängel: aufsteigend, dicht behaart.
  • Gärtnerisch interessante Eigenschaften: anspruchslos, pflegeleicht, nicht winterhart, schnittverträglich, üppig blühend, nach Honig duftend, bodendeckend, bienenfreundlich.

Lesen Sie auch

Lobularia maritima 'Snow princess' verwandelt Balkon und Beet in ein weißes Blütenmeer

Blüte

Die hohe Wertschätzung von Silberkraut als beliebte Zierpflanze basiert auf diesen Blütenmerkmalen:

  • Blütenstand: kugelige Traube mit zahlreichen Einzelblüten.
  • Einzelblüte: vierzählig (Kelchblätter 1,5 mm bis 2 mm, Kronblätter 3 mm bis 4 mm lang).
  • Blütezeit: Juni bis Oktober (in wintermilden Regionen bis Dezember).
  • Blütenfarbe: weiß (Sorten blühen auch rosafarben, blau, violett, gelb oder pastellfarben)
  • Besonderheit: aromatisch nach Honig duftend.
  • Blütenökologie: zwittrig

Einzelnen Lobularia-Blüten wird zwar nur ein mäßiger Nektargehalt attestiert. Die überbordende Blütenfülle macht Steinkraut dennoch zu einem vielumschwärmten Anflugziel für Wildbienen, Honigbienen und Schmetterlinge.

Blatt

Wer die graugrünen Steinkraut-Blätter betrachten möchte, muss sich sputen. Das Laub von Lobularia maritima ist unter den üppigen Blütentrauben nicht zu sehen. Vor und nach der Blütezeit ist ein Silberkraut-Blatt an diesen Merkmalen zu erkennen:

  • Blattform: länglich-lanzettlich bis verkehrt-eiförmig, ganzrandig.
  • Blattgröße: 2,5 cm bis 4 cm.
  • Blattfarbe: graugrün
  • Anordnung am Stängel: wechselständig

Frucht

Aus verwelkten, bestäubten Silberkraut-Blüten bilden sich typische Brassicaceae-Früchte mit diesen Attributen:

  • Fruchttyp: Schötchen
  • Fruchtform: gedrungen-rundlich bis verkehrt-eiförmig.
  • Fruchtgröße: 2 mm bis 3 mm lang.

Jedes Schötchen enthält pro Fruchtfach einen winzigen Samen als Normal- und Lichtkeimer.

Verwendung

Mit seinem sommerlichen Blütenteppich ist Silberkraut eine Quelle der Inspiration für fantasievolle Verwendungsmöglichkeiten. Lassen Sie sich von diesen Pflanz-Ideen beflügeln für malerische Arrangements im Beet und auf dem Balkon:

Balkon Pflanz-Idee Beet Pflanz-Idee
Blumenkasten Hängepflanze Bodendecker blühende Clematis-Unterpflanzung
Kübel Hochstämmchen-Unterpflanzung Bienenweide Lückenfüller im Wildblumen-Staudenbeet
Ampel hängende Randbepflanzung Bauerngarten romantischer Blühstreifen am Staketenzaun
Steintrog kaschierendes Blütenpolster verkahlter Sichtschutzsträucher Naturgarten bienenfreundliche Mischhecken-Unterpflanzung
Schale duftende Tischdeko Trockenmauer Blütenpracht auf der Mauerkrone
Europaletten-Blumenkasten (hängend) vertikale Wandbegrünung Kräuterspirale blühender Fugenfüller auf der Südseite

Silberkraut pflanzen

Drei Wege führen zum sommerlichen Silberkraut-Blütenfestival im Beet und auf dem Balkon. Man kann pflanzfertiges Silberkraut kaufen für einen Preis um 3 Euro, das Ergebnis der Selbstaussaat abwarten oder Lobularia aus Samen ziehen. Diese Pflanz-Tipps erklären, wie es richtig geht:

Vermehrung

Auf der Fensterbank oder im Gewächshaus vorgezogenes Silberkraut startet in die Saison mit einem vitalen Wachstumsvorsprung. Alle wichtigen Rahmenbedingungen für die Aussaat im Überblick:

Silberkraut-Aussaat Eckdaten
Zeitfenster März bis April
Saatgefäß flache Schale
Anzuchtsubstrat Kokoserde-Sand-Gemisch
Aussaat-Technik Lichtkeimer fest andrücken, nicht bedecken
Keimtemperatur 18° bis 20° Celsius
Keimzeit 8 bis 14 Tage
Lichtverhältnisse hell, keine pralle Sonne
Pikieren gruppenweise in kleine Töpfe
Temperaturen 10° bis 12° bis zum Auspflanzen
Beginn der Blütezeit 7 bis 9 Wochen nach der Aussaat
Anzucht-Pflege sparsam gießen, nicht düngen

Ab Ende April können Sie Silberkraut-Samen direkt ins Beet oder den Balkonkasten aussäen. Allerdings verschiebt die Direktaussaat den Beginn der Blütezeit um mehrere Wochen.

Standort, Boden, Substrat

An diesem Standort entfaltet Silberkraut sein Optimum:

  • Volle Sonne bis Halbschatten.
  • Auf dem Balkon gerne regen- und windgeschützt.
  • Temperaturminimum: kurzzeitig 5° Celsius, längerfristig 10° Celsius.

Im Garten bevorzugt Duftsteinrich einen humosen, sandig-kiesigen und kalkhaltigen Boden. Als Substrat für Kasten, Topf und Kübel eignet sich Blumenerde ohne Torfanteil, angereichert mit Kokofasererde als Torfersatz und Lavagranulat oder Sand für beste Durchlässigkeit.

Pflanz-Tipps

Gekauftes oder vorgezogenes Silberkraut ist einfach zu pflanzen. Ein wenig beschäftigen mit der korrekten Pflanzung sollte man sich schon. Folgende Pflanz-Tipps weisen hin auf wissenswerte Details:

  • Beste Pflanzzeit ist Mitte Mai, nach den Eisheiligen.
  • Silberkraut-Wurzelballen werden vor der Pflanzung mit Wasser getränkt.
  • Der korrekte Pflanzabstand beträgt 10 cm bis 15 cm.
  • Lobularia als Hängepflanze in Gefäßen am vorderen Rand einpflanzen.
  • Eine Drainage aus Kies oder Blähton (19,00€ bei Amazon*) beugt Staunässe in Kasten und Kübel wirksam vor.

Damit Silberkraut gut anwachsen kann, ist durchdringendes Gießen am Pflanztag und in der Folgezeit obligatorisch.

Exkurs

Verwechslungsgefahr beachten

Der Handel nimmt es nicht so genau mit den deutschen Pflanzennamen. Hobbygärtner kennen das Problem und achten beim Kauf von Silberkraut auf den botanischen Namen. Wenn Sie Lobularia maritima kaufen, erhalten Sie die einjährige Schönheit vom Mittelmeer mit den üppig blühenden, verführerisch duftenden Blütenteppichen. Mit Calocephalus brownii haben Sie die einjährige, australische Stacheldrahtpflanze, alias Silberdraht, im Einkaufskorb.

Silberkraut pflegen

Silberkraut ist pflegeleicht. Vollkommen sich selbst überlassen sollte man die dekorative Pflanze dennoch nicht. Worauf es bei der richtigen Lobularia-Pflege wirklich ankommt, lesen Sie in diesen Tipps & Tricks:

Gießen

  • Silberkraut bei fühlbar getrockneter Erde (Fingerprobe) gießen.
  • Normales Leitungswasser direkt auf die Wurzelscheibe laufen lassen.
  • Gezielter Beschuss mit dem Wasserschlauch ruft Mehltau auf den Plan.

Düngen

  • Duftsteinrich im Beet nicht düngen.
  • Auf dem Balkon alle ein bis zwei Wochen einen flüssigen Blumendünger (27,00€ bei Amazon*) ins Gießwasser geben.

Schneiden

  • Verwelkte Stängel zeitnah abschneiden, um Platz zu schaffen für neue Blütentrauben.
  • Ein Rückschnitt um die Hälfte nach dem ersten Blütenflor motiviert Silberkraut zu einer zweiten Blütezeit bis zum ersten Frost.

Krankheiten und Schädlinge

Das dicht-buschige Wachstum von Silberkraut weckt Begehrlichkeiten bei pathogenen Erregern. Unter dem Einfluss warmer, trockener Witterung kann Echter Mehltau auftreten, erkennbar als weißer Belag auf den graugrünen Blättern. Ein verregneter Sommer kommt Falschem Mehltau gerade recht, erkennbar als graubrauner Pilzrasen auf den Blattunterseiten. Als Sofortmaßnahme schneiden Sie infizierte Pflanzenteile ab. Wirksames Hausmittel gegen die Pilzinfektionen ist eine Mischung aus Frischmilch und Wasser im Verhältnis 1:5.

Für gefräßige Schnecken sind Silberkräuter ein Festmahl. Als wirksame Bekämpfungsmethoden haben sich manuelles Absammeln, Wanderschranken aus scharfkantigem Splitt und Kaffeesatz bewährt. Allgegenwärtige Blattläuse sind effektiv zu bekämpfen mit einer Kernseifen-Spiritus-Lösung, die es im Fachhandel auch zu kaufen gibt.

Beliebte Sorten

Diese schönen Silberkraut-Sorten bewerben sich um einen Platz im Sommergarten und auf dem Balkon:

  • Tiny Tim: Stand-Silberkraut-Klassiker mit weißen, duftenden Blüten von Mai bis Oktober, Wuchshöhe 10 cm bis 20 cm.
  • Rosie O Day: Rosa Duftsteinrich als einjährige Hängepflanze im Balkonkasten oder blütenreichen Bodendecker im Sommergarten, Wuchshöhe 10 cm bis 20 cm.
  • Großes Strand-Silberkraut: Lobularia maritima var. benthamii als großer Bruder von ‚Tiny Tim‘ mit einer Wuchshöhe von 20 cm bis 40 cm.
  • Königsteppich: Premium-Sorte aus dem Hause Dürr-Samen mit blau-violetten Blüten und 10 cm Wuchshöhe, schön als Beeteinfassung, Bodendecker und Farbtupfer in Steingärten.

Steinkraut ‚Bunte Kissen‘: Farbenprächtige Samen-Mischung in malerischen Pastell-Tönen von lachsrosa und aprikose bis pink, gelb und weiß.

FAQ

Ist Silberkraut giftig?

Silberkraut (Lobularia maritima) ist nicht giftig. Die Pflanzenteile enthalten keine gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffe. Aus diesem Grunde eignet sich die sommerliche Blütenschönheit perfekt für den Familiengarten mit Haustieren.

Mit welchen Blumen kann man Silberkräuter zusammen pflanzen?

Gute Pflanzpartner für Silberkraut (Lobularia maritima) sind einjährige Blumen mit einer ähnlichen Wuchshöhe und Blütezeit. Malerische Kontraste entstehen mit blau blühenden Männertreu (Lobelia) und Leberbalsam ‚Blaukappe‘ (Ageratum). Mit Silberkraut ‚Snow princess‘ und dunkelroter Kapuzinerkresse ‚Crimson Emperor‘ (Tropaeolum majus) inszenieren Sie ein weiß-rotes Farbenfestival in der Blumenampel.(13,00€ bei Amazon*) In Kombination mit Hängepetunien (Petunia hybrida) und Hänge-Geranien (Pelargonium peltatum) setzen sich Silberkräuter als blühende Kaskaden in Szene.

Ist Silberkraut mehrjährig und winterhart?

Im Mittelmeerraum gedeiht Silberkraut mehrjährig. An geschützten Standorten auf den Azoren oder kanarischen Inseln kann Duftsteinrich das ganze Jahr hindurch üppig blühen. Im mediterranen Klima hat Strand-Silberkraut nicht gelernt, bei Frost zu überleben. Nördlich der Alpen sterben Silberkräuter nach dem ersten Nachtfrost ab. Gleichwohl entsteht hierzulande oft der Eindruck eines mehrjährigen Wachstums, denn durch Selbstaussaat kann Silberkraut sich über viele Jahre am Standort erhalten.

Text: Paula Jansen
Artikelbild: Yui Yuize/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.