Herausforderung Knollensellerie schälen

Knollensellerie gibt Fonds, Suppen und Eintöpfen einen kräftigen Geschmack. Eine Schönheit unter den Gemüsen ist er allerdings nicht. Die dicke Knolle ist sehr dickhäutig, unförmig und zerfurcht. Da die Schale auch ziemlich hart ist, benötigen Sie einige Tipps und Tricks, um das an sich leckere Gemüse für die Weiterverarbeitung vorzubereiten.

sellerie-schaelen
Sellerie lässt sich am besten mit einem scharfen Messer schälen

Sellerie schälen

Sellerie aus dem Supermarkt ist meist eine recht große, raue Knolle, oft mit Resten eines Blattansatzes.

  1. Bürsten Sie die Knolle unter fließendem Wasser gründlich ab.
  2. Benutzen Sie zum Schälen eine robuste Unterlage, wie beispielsweise ein Holzbrett.
  3. Halten Sie den Sellerie mit einer Hand fest und schneiden mit der anderen Hand zuerst den Blattansatz mit einem stabilen und scharfen Messer großzügig ab. Das Messer sollte mindestens 16 cm lang sein.
  4. Nun entfernen Sie auch den unteren Teil der Knolle, wo eventuell auch Wurzelreste entfernt werden müssen. Auch diese Scheibe sollte nicht zu dünn sein.
  5. Stellen Sie nun die Knolle auf eine der beiden Flächen, damit sie beim weiteren Vorgehen nicht wackelt.
  6. Beginnen Sie nun von oben nach unten, entlang der Rundung, die harte Haut abzuschneiden.
  7. Drehen Sie die Knolle stückchenweise weiter.
  8. Schälen Sie ruhig in dicken Schichten, da manche “Augen” des Selleries ziemlich tief ins Innere gehen.
  9. Waschen Sie nun die geschälte Knolle und entfernen zum Schluss übrig gebliebene Schalenreste, braune Stellen usw.
  10. Nun können Sie das Gemüse weiter verarbeiten und 1 cm dicke Scheiben abschneiden oder die Knolle würfeln, grob raspeln oder stifteln.

Lesen Sie auch

Knollensellerie verwenden

Der kräftige, würzige Geschmack des Selleries verfeinert Suppen oder auch Eintöpfe. Kochen Sie ihn gewürfelt oder in Stifte geschnitten direkt in den Gerichten mit.
Wenn Sie etwas Besonderes ausprobieren möchten, sollten Sie einmal ein Sellerieschnitzel zubereiten. Dafür wird die Knolle gesäubert, dann geschält und zuletzt in 1 cm dicke Scheiben geschnitten. Die Scheiben legen Sie für etwa fünf Minuten in kochendes Wasser. Die Selleriescheiben werden anschließend kalt abgeschreckt und mit Küchenpapier abgetrocknet.
Nun können Sie die Gemüsescheiben wie ein normales Schnitzel würzen, in Ei und Paniermehl wenden und in Öl ausbacken.
Raffiniert wird es, wenn Sie zwei Selleriescheiben auf einander legen, mit je einer Scheiben Käse und Schinken füllen und dann panieren.

Sellerieliebhaber kochen das gewürfelte Gemüse zusammen mit Kartoffeln und bereiten dann ein würziges Püree zu. Eine leckere Vorspeise ist auch eine Selleriecremesuppe.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Aleksandar Blanusa/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.