Kann man Schnittlauch trocknen?

Frischer Schnittlauch aus dem Garten ist einfach unübertroffen - aber leider ist es ja nicht immer Sommer, weshalb man frühzeitig für einen ausreichenden Kräutervorrat für den Herbst bzw. Winter sorgen sollte. An dieser Stelle finden Sie einige Möglichkeiten, Schnittlauch haltbar zu machen.

Schnittlauch trocknen

Schnittlauch am besten einfrieren

Nicht jede Form des Haltbarmachens ist für jedes Küchenkraut geeignet. Schnittlauch etwa lässt sich zwar trocknen, verliert dabei allerdings einen großen Teil seines charakteristischen Aromas – stattdessen hat getrockneter Schnittlauch ziemlich viel Ähnlichkeit mit Heu. Aus diesem Grund sollten Sie besser die Finger davon lassen, die fleischigen Halme zu trocknen. Ratsamer wäre es, sie mit Hilfe einer Schere in kleine Röllchen zu schneiden und sofort nach der Ernte einzufrieren. Durch das Einfrieren bleibt das Aroma größenteils erhalten, allerdings verlieren die Schnittlauchröllchen an Festigkeit und werden recht weich.

Methoden des Einfrierens

  • in Röllchen in ein verschließbares Gefäß (Gefrierbeutel oder Tupperdose) füllen
  • Sie können die Röllchen auch portionsweise in kleine Eiswürfelbehälter füllen und einfrieren. Fügen Sie etwas Wasser oder Öl hinzu.
  • Bereiten Sie eine Schnittlauchsauce fertig zu (z. B. für Fisch) und frieren Sie diese ein.

Sehr lecker ist auch selbst hergestellte Schnittlauchbutter, die portionsweise eingefroren wird: Rühren Sie gute Butter so lange, bis sie weich ist. Fügen Sie nun reichlich frische Schnittlauchröllchen sowie etwas Salz hinzu und rühren Sie beides unter. Verteilen Sie die Schnittlauchbutter nun in Eiswürfelbehälter oder andere kleine Portionsbehälter. Die Portionen lassen sich wunderbar zum Grillen oder zum Herstellen von Saucen verwenden.

Schnittlauch anderweitig konservieren

Daneben können Sie frische Schnittlauchröllchen auch prima durch Einlegen, etwa in Öl oder in Salz, haltbar machen. Für Schnittlauchsalz sollte die Salzkonzentration mindestens 15 Prozent betragen – das bedeutet, auf sechs Teile Schnittlauch kommt ein Teil Salz. Für diesen Zweck eignet sich grobes Meersalz besonders gut. Die Bestandteile werden in ein luftdicht verschließbares Gefäß (z. B. mit Schraubdeckel) geschichtet – wobei Salz die oberste Schicht darstellen sollte – und an einem dunklen Ort aufbewahrt.

Tipps & Tricks

Die meisten Leute schneidenblühenden Schnittlauch einfach ab und werfen ihn weg. Versuchen Sie doch stattdessen mal, die Blüten vorsichtig in einzelne Blätter zu zupfen und über einen Salat zu streuen – ein Gedicht! Seien Sie aber vorsichtig, denn Schnittlauchblüten sind sehr scharf.

IJA

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.