Schnittlauch

Schnittlauch & Fliegen: So wirst du sie los

Artikel zitieren

Schnittlauch ist eine beliebte und vielseitige Gartenpflanze, die jedoch anfällig für einen Befall von Trauermücken sein kann. Dieser Artikel beleuchtet die Ursachen für Fliegenbefall bei Schnittlauch und bietet effektive Strategien zur Bekämpfung und Vorbeugung dieser Schädlinge.

Schnittlauch Fliegen

Ursachen für Fliegenbefall

Schnittlauchpflanzen können von Zwiebelmücken und Trauermücken befallen werden. Diese Schädlinge fühlen sich besonders wohl, wenn die Pflanzen zu feucht gehalten werden. Zwiebelmücken legen ihre Eier beispielsweise in die Erde, und die daraus schlüpfenden Maden können die Pflanzenwurzeln schädigen.

Lesen Sie auch

Begünstigt wird ein Fliegenbefall bei Schnittlauch durch:

  • Feuchtigkeit: Staunässe, verursacht durch übermäßiges Gießen oder schlechten Wasserabfluss, schafft ideale Bedingungen für die Eiablage und Entwicklung von Zwiebelmücken und Trauermücken.
  • Kompostanteil: Blumenerde mit hohem Kompostanteil zieht Trauermücken an und bietet ihnen Lebensraum und Nahrung.
  • Befallene Nachbarpflanzen: Trauermücken und Zwiebelmücken können sich von einer Pflanze zur nächsten ausbreiten, besonders bei dichtem Stand.
  • Neupflanzen: Trauermückenlarven können bereits in der Erde von neu gekauften Pflanzen vorhanden sein.

In den meisten Fällen entsteht ein Befall durch eine Kombination dieser Faktoren. Daher ist es wichtig, ungünstige Bedingungen für die Schädlinge zu schaffen.

Trauermücken erkennen

Trauermücken sind kleine, schwarze Fluginsekten, die besonders nach dem Gießen oder Bewegen der Pflanze auffallen. Sie sind ein Indikator für zu feuchte Erde, in der sie ihre Eier ablegen. Charakteristische Merkmale sind:

  • Aussehen: Kleine, schwarze Fliegen, die beim Aufscheuchen der Erde auffliegen.
  • Verhalten: Sie schwirren beim Gießen oder Bewegen des Topfes auf.
  • Gelbtafeln: Finden sich nach einigen Tagen Trauermücken auf Gelbtafeln, liegt ein Befall vor.
  • Eier: Winzige, fast durchsichtige Strukturen im Erdboden weisen auf einen fortschreitenden Befall hin.

Eine frühzeitige Erkennung der Schädlinge ist wichtig, um Schäden an den Pflanzenwurzeln zu minimieren und die Pflanzengesundheit zu erhalten.

Trauermücken bekämpfen

Um Trauermücken effektiv zu beseitigen, müssen alle Lebensstadien der Schädlinge bekämpft werden. Bewährte Methoden sind:

  • Gelbtafeln: Sie locken die erwachsenen Mücken an und fangen sie mit einem Klebemittel.
  • Streichhölzer: Mit dem Kopf nach unten in die Erde gesteckte Streichhölzer bekämpfen die Larven durch freigesetzten Schwefel.
  • Nematoden: Nematoden der Art Steinernema feltiae bekämpfen die Larven auf biologische Weise.
  • Quarzsand: Eine Schicht Quarzsand auf der Erdoberfläche verhindert die Eiablage.
  • Erde sterilisieren: Durch Erhitzen im Backofen oder der Mikrowelle werden Trauermückenlarven in neuer Blumenerde abgetötet.

Diese Methoden bieten eine effektive Bekämpfung ohne den Einsatz chemischer Mittel.

Hausmittel gegen Trauermücken

Bei einem geringen Befall können natürliche Ansätze zur Bekämpfung von Trauermücken vielversprechend sein:

  • Knoblauch: Die schwefelhaltigen Stoffe des Knoblauchs wirken abschreckend auf Trauermücken.
  • Essig-Falle: Eine Falle aus Essig und Klarsichtfolie lockt und fängt die Mücken.
  • Zimt: Das Bestreuen der Erdoberfläche mit Zimt kann die Eiablage verhindern.
  • Sand: Eine Schicht groben Sandes über dem Substrat erschwert die Eiablage.

Vorbeugung

Vorbeugende Maßnahmen sind entscheidend, um Schnittlauch und andere Pflanzen vor Trauermücken zu schützen:

  • Substrat prüfen: Vor dem Kauf von Pflanzen das Substrat auf Anzeichen eines Befalls untersuchen.
  • Wasserregulierung: Staunässe vermeiden und bedarfsgerecht gießen.
  • Kulturschutznetze: Feinmaschige Netze verhindern die Eiablage.
  • Gelbtafeln: Frühzeitiger Einsatz von Gelbtafeln zur Befallskontrolle.
  • Sand oder Kiesel: Eine Schicht Sand oder Kiesel über dem Substrat erschwert die Eiablage.
  • Nützlinge: Bei einem milden Befall können Nematoden die Larven effektiv bekämpfen.

Mit diesen Maßnahmen können Sie Ihre Pflanzen gesund und frei von Trauermücken halten.

Bilder: Ailime / iStockphoto