Schnittlauch

Schnittlauch blüht: Blütezeit, Verwendung & Ernte

Artikel zitieren

Der vielseitige Schnittlauch bereichert nicht nur zahlreiche Gerichte, sondern schmückt mit seinen violetten Blüten auch Beete und Gärten. Dieser Artikel gibt einen umfassenden Einblick in die Blütezeit, Verwendungsmöglichkeiten und Erntetechniken von Schnittlauch, um seine vielseitigen Vorzüge optimal zu nutzen.

Schnittlauch blüht

Blütezeit des Schnittlauchs

Schnittlauch (Allium schoenoprasum) verzaubert uns mit seiner Blüte, deren Zeitpunkt je nach Region und Wetter variiert. In der Regel beginnt sie im Frühjahr, wobei die ersten Blüten ab Mai erscheinen und bis in den August hinein ihre Pracht entfalten. In milden Regionen kann die Blüte bereits im März starten und sich bis in den Oktober erstrecken.

Lesen Sie auch

Die Hauptblütezeit liegt zwischen Mai und August. In dieser Zeit schmücken die charakteristischen, kugelförmigen Blütenstände, die aus 30 bis 50 Einzelblüten bestehen können, die Gärten. Die Farbpalette der Schnittlauchblüten reicht von Violett über Rot und Rosa bis hin zu Weiß und Mehrfarbig. Sie sind nicht nur eine ästhetische Bereicherung für jedes Beet, sondern auch eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und andere Insekten. Die nektarreichen Blüten tragen somit zur Artenvielfalt und zum Wohlergehen unserer Bestäuber bei.

Verwendung der Schnittlauchblüten

Verwendung der Schnittlauchblüten

Violette Schnittlauchblüten veredeln Speisen optisch und geschmacklich

Schnittlauchblüten bieten neben ihrem dekorativen Aspekt auch kulinarische Verwendungsmöglichkeiten.

  • Dekoration und Geschmack: Verleihen Sie Ihren Salaten, Suppen und Kräuterquark mit den violetten Blüten eine optische und geschmackliche Note. Ihre leichte Süße und das frische, leicht scharfe Aroma ergänzen viele Gerichte ideal.
  • Schnittlauchblüten-Essig: Ein aromatischer Essig entsteht, wenn Sie 30-40 Schnittlauchblüten in ½ Liter mildem Weißweinessig einlegen. Nach einer Woche Ziehzeit abseihen und der Essig ist bereit für den Einsatz.
  • Schnittlauchblüten-Butter: Vermengen Sie 200 g weiche Butter mit etwa 20 zerkleinerten Schnittlauchblüten und verfeinern Sie sie mit Knoblauch, Salz und Pfeffer nach Geschmack.
  • Schnittlauchblüten-Salz: Zerstoßen Sie eine Handvoll Schnittlauchblüten mit einer Handvoll groben Salz im Mörser oder mixen Sie sie in einer Küchenmaschine. Lassen Sie das aromatisierte Salz anschließend auf einem Blech trocknen.
  • Schnittlauchblüten-Öl: Für eine würzige Ölzubereitung legen Sie Schnittlauchblüten zusammen mit anderen Kräutern wie Rosmarin, Thymian und Petersilie in neutrales Öl ein und lassen es 2–3 Wochen ziehen.

Ernte von Schnittlauchblüten

Ernte von Schnittlauchblüten

Sorgfältiges Ernten bewahrt intensives Aroma und Qualität der Blüten

Die frühen Morgenstunden sind ideal für die Ernte von Schnittlauchblüten, da zu dieser Zeit sowohl das Aroma als auch die Pflanzenteile am intensivsten sind. Gehen Sie dabei sorgfältig vor:

  1. Schütteln: Schütteln Sie die Blüten vorsichtig, um Insekten zu entfernen.
  2. Entfernen: Entfernen Sie hartnäckige Insekten manuell, um die Blüten nicht zu beschädigen.
  3. Waschen: Waschen Sie die Blüten kurz unter fließendem, kaltem Wasser ab, um sie von Staub und kleinen Unreinheiten zu befreien.
  4. Untersuchen: Untersuchen Sie die Blüten auf Schad- und unsaubere Stellen und entfernen Sie diese behutsam.

Ernte von Schnittlauchhalmen

Für eine erfolgreiche Ernte von Schnittlauchhalmen ist sowohl der Zeitpunkt als auch die Methode des Schnitts entscheidend.

  1. Zeitpunkt wählen: Ernten Sie Schnittlauchhalme, wenn diese mindestens 15 Zentimeter hoch sind und noch keine Blüten tragen. Der optimale Zeitpunkt ist ein warmer, trockener Vormittag.
  2. Vorbereiten: Fassen Sie die Halme zu kleinen Büscheln zusammen.
  3. Abschneiden: Verwenden Sie ein sauberes, scharfes Messer oder eine Schere, um die Halme etwa 2 – 3 Zentimeter über dem Boden abzuschneiden.
  4. Ausdünnen: Entfernen Sie die Halme so, dass die Pflanze ausgedünnt wird. Dies ermöglicht es, dass Licht und Luft besser in das Innere der Pflanze gelangen.
  5. Einfrieren: Sollten Sie größere Mengen Schnittlauch ernten, empfiehlt es sich, diese umgehend einzufrieren.

Umgang mit blühendem Schnittlauch

Umgang mit blühendem Schnittlauch

Blühender Schnittlauch kann vielseitig in der Küche verwendet werden

Bei der Behandlung blühenden Schnittlauchs gibt es unterschiedliche Ansätze:

  1. Blütenstängel abschneiden: Schneiden Sie die blütentragenden Stängel etwa 2 cm über dem Boden ab, um das Wachstum frischer Halme anzuregen.
  2. Blüten zur Dekoration nutzen: Die Blüten des Schnittlauchs sind essbar und optisch eine Bereicherung für Salate und andere Speisen.
  3. Samen sammeln: Lassen Sie die Schnittlauchblüten bis zur Samenreife am Standort und sammeln Sie die Samen für die nächste Saison.
  4. Teil des Bestandes blühen lassen: Lassen Sie einen Teil Ihres Schnittlauchbestandes gezielt zur Blüte kommen.

Tipps und Tricks

Tipps und Tricks

Schnittlauch verschönert den Garten mit seinen schönen Blüten

  • Verjüngung: Lassen Sie einzelne Blüten am Schnittlauch stehen, um Samenbildung und natürliche Vermehrung zu fördern.
  • Frische Ernte: Ernten Sie Schnittlauch morgens, da er zu diesem Zeitpunkt am aromatischsten ist.
  • Regelmäßiges Ernten: Ernten Sie die Halme regelmäßig, um zu verhindern, dass Schnittlauch blüht.
  • Blütenstängel abschneiden: Sollten die Halme blühen, können Sie die Blütenstängel abschneiden, um ein erneutes Austreiben zu ermöglichen.
Bilder: jangeltun / iStockphoto