Der perfekte Standort für Schneeglöckchen

Ihre Blüten kennt jeder. Doch sollte es für sie sonnig-warm oder schattig-kühl sein? Wie anspruchsvoll sind Schneeglöckchen, wenn um die Antwort auf die Frage nach einem geeigneten Standort geht?

Schneeglöckchen wohin pflanzen

Sonne – indirekt gern, direkt ungern

Die meisten Schneeglöckchensorten wachsen vorzugsweise im Halbschatten. Der Platz unter oder vor Gehölzen, die im Winter kein Laubkleid tragen, wird gern von ihnen aufgesucht. Frühere Sorten ziehen einen sonnigen Standort einem halbschattigen Standort vor. Generell sind Schneeglöckchen anspruchslos und können notfalls sogar in den Schatten gepflanzt werden.

Der Boden – viele Nährstoffe und eine bleibende Feuchtigkeit

Diese giftigen Gewächse brauchen einen Boden, der weder austrocknet noch vor Nässe trieft. Sie lieben ein mäßig feuchtes Milieu. Generell sollte Wert auf einen Boden mit den folgenden Merkmalen gelegt werden:

  • lehmig
  • humos
  • nährstoffreich
  • neutral bis leicht alkalisch

Tipps & Tricks

Auch im Sommer sollte der Boden frisch bis leicht feucht gehalten werden.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.