Die Blütezeit der Schmucklilie

Die auch als afrikanische Lilie bekannte Schmucklilie ist trotz ihrer südlichen Herkunft auch hierzulande sehr blühfreudig, wenn sie richtig gepflegt wird. Besonders viele Blütenstiele bringt die Pflanze in der Regel an einem sonnigen Standort hervor.

Wann blüht die Schmucklilie?

Die Hauptsaison der runden Kugelblüten

Die Hauptblütezeit der Agapanthus reicht je nach Standort von Juli bis September. Während dieser Zeit sollten Sie folgende Pflegefaktoren beachten:

  • ausreichende Bewässerung
  • keine Staunässe
  • das Entfernen verblühter Blütenstiele

Sofern Sie keine Samen für die Vermehrung benötigen, sollten Sie welke Blütenstiele abschneiden, damit die Pflanze keine Wachstumsenergie an das Ausreifen der Samen verschwenden muss.

Blühfaule Exemplare auf Trab bringen

Wundern Sie sich nicht, wenn aus Samen gezogene Schmucklilien erst nach einigen Jahren erstmals blühen. Ältere Pflanzen blühen manchmal nicht, wenn Sie bei zu warmen Temperaturen über 7 Grad Celsius überwintert wurden. Manchmal hilft auch die Düngung mit einem Blatt- oder Volldünger.

Tipps & Tricks

Sollten Sie einzelne Blüten als Vasenschmuck in Ihr Haus holen wollen, so sollten Sie diese schon abschneiden, wenn die ersten drei oder vier Einzelblüten sich geöffnet haben. Mit den Stielen im Wasser blühen dann auch die restlichen Einzelblüten noch auf und Sie holen so aus der Schmucklilie auch als Schnittblume ein Maximum an Schönheit heraus.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.