Schöne Schmetterlingsflieder für den Balkon – Pflege-Tipps

Mit verschwenderischer Blütenpracht und unkomplizierter Pflege empfiehlt sich der Schmetterlingsflieder als Sommerschönheit für den Balkon. Die majestätischen Gartensorten fühlen sich freilich im Kübel nicht wohl. Ein Zwerg-Schmetterlingsstrauch ist für den Topf die bessere Wahl. Lernen Sie hier die schönsten Petite-Sorten kennen mit Tipps für die Pflege.

Schmetterlingsflieder Terrasse
Niedrige Sorten können auch auf dem Balkon gezogen werden

Schöne Sorten für den Kübel – Eine Auslese

Mit einer Wuchshöhe von bis zu 300 cm und einer Breite von 200 cm, sprengen die klassischen Sorten des Schmetterlingsflieders die Kapazitäten auf dem Balkon. Um dennoch nicht auf die sommerliche Sinfonie aus Farbe und Duft zu verzichten, stehen Zwerg-Sorten bereit. Wir haben uns umgeschaut und für Sie eine Auslese zum Stöbern zusammengestellt:

  • Free Petite Snow White begeistert mit weißer Blütenpracht von Juli bis September; Wuchshöhe: 40-60 cm
  • Petite Adonis Blue trumpft auf mit duftenden, blauen Blüten bis Oktober; Wuchshöhe: 60-90 cm
  • Buzz Velvet schmeichelt dem Auge mit dunkel-pinken Rispen von Juni bis September; Wuchshöhe: 90-120 cm

Lesen Sie auch

Auf der Suche nach einem Schmetterlingsstrauch für den Balkon in der klassischen Farbe Violett, werden Sie bei Buddleja davidii ‚Buzz Violet‘ fündig. Von Juni bis September prahlt der 120 cm große Blütenstrauch mit seinen lilafarbenen Rispen, umschwärmt von unzähligen Schmetterlingen.

Pflege-Tipps für Zwerg-Schmetterlingsflieder

Damit ein Schmetterlingsstrauch im Kübel vital und blühfreudig gedeiht, sollte das Gefäß ein Volumen von 30 bis 50 Litern aufweisen. Als Substrat empfehlen wir eine mit Sand abgemagerte Kübelpflanzenerde, ergänzt mit Perlite Atmungsflocken. Das Pflegeprogramm gestaltet sich denkbar einfach:

  • Bei angetrockneter Erde durchdringend gießen mit normalem Leitungswasser
  • Von Mai bis September flüssig düngen im 4-Wochen-Takt
  • Verwelkte Blüten zeitnah ausputzen
  • Alle 1 bis 2 Jahre umtopfen im Frühjahr

Vor dem Winter räumen Sie den Kübel idealerweise ein in ein helles, frostfreies Quartier. Für eine Überwinterung im Freien stellen Sie den Topf auf Rindenmulch in eine Holzkiste. Das Substrat decken Sie ab mit Laub, Stroh oder Holzwolle. Wenn im Frühjahr die Temperaturen steigen, wird der Winterschutz entfernt. Jetzt ist die beste Zeit, den Schmetterlingsstrauch auf 20 bis 50 cm zurückzuschneiden.

Tipps

Winterschäden am Schmetterlingsstrauch resultieren häufig aus Trockenstress. Unabhängig davon, ob das Gehölz im Kübel drinnen oder draußen überwintert, darf der Wurzelballen nicht austrocknen. Stellen Sie daher während der kalten Jahreszeit die Wasserversorgung bitte nicht vollkommen ein.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.