Wie viele Arten umfasst die Schlumbergera (Weihnachtskaktus)

Den meisten Pflanzenliebhabern ist Schlumbergera unter dem Namen Weihnachtskaktus bekannt. Diesen Namen verdankt der Kaktus der Tatsache, dass er gerade zu Weihnachten viele Blüten trägt. Es gibt nicht viele Arten der Schlumbergera, die natürlich vorkommen.

schlumbergera-arten
Der Schlumbergera Truncata ist nur eine von sechs Schlumbergera-Arten.

Die sechs natürlichen Arten der Schlumbergera

Es gibt nur sechs in der Natur vorkommende Arten der Schlumbergera:

  • Schlumbergera kautskyi
  • Schlumbergera microsphaerica
  • Schlumbergera opuntioides
  • Schlumbergera orssichiana
  • Schlumbergera russelliana
  • Schlumbergera truncata

Lesen Sie auch

Hinzukommt eine Reihe von Sorten, die als Hybriden gezüchtet wurden.

Wachstum als Epiphyten

Einige Arten der Schlumbergera wachsen als Epiphyten auf anderen Pflanzen. Dabei entziehen sie den Wirtspflanzen aber keine Nährstoffe, sondern versorgen sich über Regen und Tau selbst.

Andere Arten gehören zu den in der Erde gedeihenden Schlumbergera wie die Arten russelliana oder truncata.

Pflege der Schlumbergera als Zimmerpflanze

Die Schlumbergera hat ihren Siegeszug als Zimmerpflanze angetreten, weil ihre schönen meist roten, gelegentlich auch weißen Blüten gerade zur Weihnachtszeit erscheinen. Die Pflege im Haus erfordert etwas Fingerspitzengefühl, vor allem, wenn der Weihnachtskaktus länger als eine Saison blühen soll.

Er schätzt einen hellen Standort, mag aber im Sommer keine direkte Sonnenbestrahlung. Sie dürfen ihn gern nach draußen stellen, solange die Temperaturen hoch genug sind.

Gegossen wird im Sommer reichlich, ohne dass Staunässe entstehen darf. Damit die Schlumbergera Blüten entwickelt, wird sie im Winter bei 10 bis 15 Grad etwas kühler gestellt. Die Gießmengen werden jetzt deutlich reduziert. Manchmal lässt sich sogar eine zweite Blüte erreichen, wenn Sie die Schlumbergera nach der ersten Blüte mehrere Wochen lang nur wenig gießen.

Nach der Blütenentwicklung kein künstliches Licht mehr

Eine Besonderheit der Schlumbergera besteht darin, dass sie kurze Tageslichtphasen benötigt, wenn sie Blüten entwickelt hat. Sobald sich Blütenansätze zeigen, stellen Sie sie in einen Raum, an dem kein zusätzliches Licht angeschaltet wird. Falls Sie einen solchen Platz nicht zur Verfügung haben, decken Sie die Pflanze mit einer dunklen Haube ab, sobald Sie den Raum durch künstliches Licht erhellen.

Tipps

Eng verwandt ist die Schlumbergera mit anderen Kakteenarten wie Rhipsalis, Hatiora und Lepismium. Sie verdankt ihren botanischen Namen dem französischen Sammler von Kakteen, Frédéric Schlumberger.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Marta Jonina/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.