Schilf im Garten anbauen

Schilf, oft auch Schilfrohr genannt, wächst schnell und dicht und wird so gern als Sichtschutz im Garten oder an einem Teichrand angebaut. Doch Schilf hat auch seine Nachteile. Erfahren Sie im Folgenden die Vor- und Nachteile von Schilf im Garten und worauf Sie beim Anpflanzen und der Pflege achten sollten.

Schilf anbauen
Chinaschilf gedeiht auch auf dem Trockenen
Nächster Artikel Schilf pflanzen: So wird’s gemacht

Die Vor- und Nachteile von Schilf im Garten

Die VorteileDie Nachteile
Schilf ist robustJe nach Art braucht das Schilf viel Wasser
Schilfrohr ist pflegeleichtSchilf wuchert extrem stark
Schilf wächst sehr schnellSchilfrohr ist nur sehr schwer zu entfernen
Schilf wächst sehr dicht und eignet sich somit als Sichtschutz und HeckeSchilfrohr verdrängt andere Pflanzen
Schilf ist winterhart 

Welche Schilfart ist die richtige für meinen Garten?

Für welche Schilfart Sie sich entscheiden, hängt vor allem von zwei Umständen ab:

  • Wie hoch soll das Schilf wachsen?
  • Wie ist der Standort beschaffen?

Soll das Schilf als Sichtschutz dienen, bietet sich das Riesen-Chinaschilf an, für niedrigere Hecken sollten Sie zum Zwergschilf greifen.
Ist der Standort sumpfig, können Sie z.B. zum Rohrkolben greifen, der sich wunderbar für die Teichbepflanzung eignet. Für einen trockeneren Standort im Garten eignet sich eher das Chinaschilf. Einen umfangreichen Überblick über die Schilfarten und ihre Besonderheiten und Wuchshöhen, finden Sie hier.

Was ist beim Pflanzen zu beachten?

Wie bereits erwähnt, wuchert Schilfrohr extrem stark. Daher ist es unbedingt empfehlenswert, schon beim Pflanzen eine Wurzelsperre einzubauen. Andernfalls lässt sich das Schilf kaum im Zaum halten.
Die meisten Arten bevorzugen feuchte, lichte Standorte. Einige jedoch, wie das Chinaschilf brauchen nicht permanent nasse Füße.

Wie hoch ist der Pflegeaufwand?

Schilf ist pflegeleicht und braucht nur kurz nach dem Einpflanzen etwas Aufmerksamkeit. Hier sollte darauf geachtet werden, dass der Boden stets feucht gehalten wird und eine ausreichende Nährstoffversorgung z.B. durch Düngergabe oder Kompost sollte sichergestellt werden. Sobald das Schilf angewachsen ist, müssen Sie lediglich sicherstellen, dass es ausreichend gewässert wird. Auch eine Kompostdüngung einmal pro Jahr ist sinnvoll. Detaillierte Infos zur Pflege von Schilf erhalten Sie in unserem Pflege-Ratgeber.

Ein Rückschnitt ist vor allem bei hochwachsenden Arten mindestens einmal im Jahr ratsam, um das Wachstum im Zaum zu halten und dem Schilf eine hübsche Form zu verleihen.

Text: Sara Müller
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.