Steht Schilf unter Naturschutz?

Schilf sieht man bei uns zulande an zahlreichen Ufern und auf Wiesen. Es ist auf der ganzen Welt weit verbreitet und sein Bestand ist stabil. Daher steht es auch nicht unter Naturschutz. Aber einer seiner Namensvetter manchmal schon!

Rohrkolben Naturschutz
Der Rohrkolben steht mancherorts unter Naturschutz

Schilf ist nicht gleich Schilf

Mit Schilf werden grundsätzlich drei verschiedene Pflanzenarten bezeichnet:

  • Schilfrohr
  • Chinaschilf
  • Rohrkolben

Weder Chinaschilf noch Schilfrohr stehen unter Naturschutz. Sie können auf öffentlichen Wiesen oder an See- oder Flussufern geschnitten und ausgegraben werden. Die schönen Wedel machen eine gute Figur als Trockengesteck oder in Sträußen.
Rohrkolben hingegen können in einigen Gebieten durchaus geschützt sein.

Was bedeutet es, wenn eine Pflanze unter Naturschutz steht?

Steht eine Pflanze unter Naturschutz heißt das vor allem, dass sie in freier Natur nicht gepflückt, beschnitten oder sonst wie verändert werden darf. Wächst die Pflanze jedoch auf Ihrem Privatgrundstück, können Sie mit ihr tun und lassen, was Sie wollen.
Wächst also Rohrkolben in Ihrem Garten, können Sie diesen getrost beschneiden, seine hübschen Kolben für Gestecke verwenden oder auch die gesamte Pflanze herausreißen.

Text: Sara Müller
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.