Die Schefflera wirft ihre Blätter ab – ihr Todesurteil?

Für einen Pflanzenfreund ist es ein erschreckender Anblick, wenn die Schefflera ihre Blätter abwirft. Zunächst nur vereinzelte, sind es schon bald mehr als 1/3 aller Blätter, die abgefallen sind... Was stimmt da nicht und kann man die Zimmerpflanze noch retten?

Schefflera verliert Blätter
Es können verschiedene Probleme dahinterstecken, wenn die Schefflera ihre Blätter abwirft

Grund Nr. 1: Wurzelfäule

In vielen Fällen steckt hinter dem Blattabwurf Wurzelfäulnis. Sie entsteht, wenn die Schefflera in einem zu nassen Substrat steht. Erst färben sich ihre Blätter gelb. Dann fallen sie ab und zugleich kann man aus der Erde einen fauligen Geruch wahrnehmen.

Lesen Sie auch

Grund Nr. 2: Trockenheit

Das Gegenteil, Trockenheit, kann auch zum Blattabwurf führen. Diese Pflanze, die in Regenwäldern beheimatet ist, braucht ein feuchtes Substrat. Trockenheit ist ihr fremd. Grundsätzlich dauert es jedoch, bis die Blätter bei Trockenheit abgeworfen werden. Ist die Erde 2 Wochen lang trocken, beginnt der Laubabwurf allmählich…

Grund Nr. 3: Schädlingsbefall

Außerdem können Schädlinge die Ursache dafür sein, dass die Schefflera ihre Blätter abwirft. Den Schädlingen kommen Sie auf die Spur, indem Sie vor allem die Blätter auf ihrer Unterseite genau inspizieren. Die Schefflera ist unter anderen anfällig für:

  • Spinnmilben
  • Wollläuse
  • Schildläuse
  • Thripse
  • Blattläuse

Weitere Gründe

Doch es kann auch andere Gründe geben. Sie kennen Ihre Strahlenaralie am besten! Überdenken Sie auch die folgenden Möglichkeiten als Ursache:

  • zu niedrige Temperaturen
  • Alterungserscheinung
  • Lichtmangel
  • erheblicher Nährstoffmangel
  • Hitze
  • direkte Sonneneinstrahlung
  • Krankheitsbefall

Maßnahmen zur Rettung

Damit sich die Blätter erst gar nicht gelb oder braun verfärben und schließlich abfallen, ist Vorbeugung die beste Maßnahme. Das bedeutet: Einen idealen Standort (keine direkte Sonne, aber hell) auswählen und es in der Pflege nicht über- oder untertreiben.

Wenn schon die ersten Blätter abgefallen sind, müssen Sie sich an der Ursache orientieren, um der Schefflera zu helfen:

  • bei trockenem Substrat: Wasserbad
  • bei nassem Substrat mit Wurzelfäule: umtopfen
  • bei Schädlingsbefall: Bekämpfung der Schädlinge z. B. mit Schmierseifenlösung
  • bei Hitze, zu viel Licht oder niedriger Temperatur: Standortwechsel

Tipps

Wenn keine Krankheit hinter den abfallenden Blättern steckt, die Strahlenaralie jedoch schon nahezu alle Blätter abgeworfen hat, können Sie noch schnell Stecklinge schneiden. Damit bleibt Ihnen zumindest ein Teil dieser Pflanze erhalten, wenn sie eingeht.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.