Schefflera: Gießen, lautet die oberste Priorität

Während das Schneiden überflüssig sein und das Düngen vergessen werden kann und auch ein spezielle Überwinterung für diese Zimmerpflanze unnötig ist, sollte das Gießen nicht halbherzig genommen werden. Es stellt die Priorität in der Pflege der Schefflera dar.

Schefflera wässern
Schefflera darf weder zu wenig noch zu viel gegossen werden

Zwischen zu viel und zu wenig

Die Strahlenaralie hat einen mäßigen Wasserbedarf. Sie verträgt jedoch keine Trockenheit und auch Staunässe schadet ihr nach kurzer Zeit. Daher sollten Sie diese Pflanze regelmäßig, aber mäßig gießen. Im Winter wird generell weniger gegossen als im Sommer.

Hier ein paar Hinweise:

  • braune Blätter – Zeichen von Wassermangel
  • vor dem nächsten Gießen sollte oberste Erdschicht angetrocknet sein
  • kalkarmes oder abgestandenes Wasser verwenden (zur Vermeidung von Kalkflecken)
  • wenn stark ausgetrocknet ist, Tauchbad gönnen
  • überschüssiges Wasser im Untersetzer abschütten

Tipps

Nach dem Umtopfen spielt das Gießen eine entscheidende Rolle, damit die Schefflera gut anwachsen kann.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.