Mit diesen Methoden lässt sich die Schefflera vermehren!

Die Strahlenaralie erfreut sich hierzulande als Zimmerpflanze einer steigenden Beliebtheit. Wer ein ganzes Zimmer mit ihr bepflanzt, fühlt sich wie in einen tropischen Regenwald versetzt. Damit das möglich ist, muss man nicht zig Exemplare kaufen. Man kann diese Pflanze einfach vermehren...

Schefflera Vermehrung
Die Schefflera lässt sich z.B. über Samen vermehren

Vermehrungsmöglichkeiten: Ableger und Aussaat

Für die Schefflera gibt es verschiedene Vermehrungsmöglichkeiten. Da wären zum einen Ableger in Form von Kopf-, Stamm- oder Blattstecklingen. Zum anderen können Sie Samen zum Vermehren verwenden. Wichtig ist generell bei allen Methoden, dass die neuen Pflanzen an einem hellen und warmen Standort aufwachsen. Ideal zum Vermehren geeignet ist das Frühjahr.

Lesen Sie auch

Stecklinge zum Vermehren verwenden

Am bewährtesten sind Stecklinge zum Vermehren der Schefflera. So gehen Sie vor, um die Pflanze mittels Kopfstecklingen zu vermehren:

  • 10 bis 15 cm langen, gesunden Trieb schräg von der Mutterpflanze abschneiden (z. B. im Zuge des Rückschnitts)
  • Blätter im unteren Drittel entfernen
  • an Unterseite des Kopfstecklings mit einem Messer leicht einschneiden

Jetzt geht es wie folgt weiter:

  • Steckling in ein Glas mit Wasser stellen
  • oder: in einen Topf mit Anzuchterde stecken
  • bei Topfanzucht: Substrat feucht halten
  • bei Glasanzucht: 2 mal wöchentlich Wasser wechseln

Bei einer normalen Zimmertemperatur zwischen 18 und 23 °C bewurzeln die Stecklinge nach 4 bis 12 Wochen. Denken Sie daran, die Stecklinge an einen hellen Platz in der Wohnung zu stellen! Erscheinen neue Blätter, können sie ein- bzw. in nährstoffreiche Erde umgetopft werden.

Anzucht aus Blattstecklingen

Die Strahlenaralie kann auch aus Blattstecklingen gezogen werden. Dazu sollen Sie ein gesundes und kräftiges Blatt mitsamt Stiel von der Mutterpflanze abschneiden. Am unteren Stielteil wird mit einem scharfen Messer ein dünner Streifen weggeschnitten. Dort sollen sich die Wurzeln bilden.

Als nächster Schritt kommt der Blattsteckling 1 cm tief in einen Topf mit Anzuchterde. Das Substrat wird feucht gehalten. Die Bewurzelung dauert auch bei dieser Methode 1 bis 3 Monate.

Auch Aussaat ist möglich

Die Aussaat ist ebenfalls möglich, obgleich sie langwieriger ist. Die Samen können Sie im Fachhandel erwerben. Das ist zu beachten:

  • zwischen Februar und März oder im Hochsommer säen
  • Dunkelkeimer
  • keimen am schnellsten bei 25 °C
  • Substrat leicht feucht halten
  • Keimdauer: 3 Wochen bis mehrere Monate
  • bei Erscheinen erster Blätter in neuen Topf umtopfen

Tipps

Als Methode zur Vermehrung sind bei der Strahlenaralie Kopfstecklinge vorzuziehen. Sie bewurzeln in der Regel am erfolgreichsten.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.