Säulenobst

Säulenobst: Sortenvielfalt für kleine Gärten und Balkone

Artikel zitieren

Säulenobst bietet auch auf begrenztem Raum die Möglichkeit, frisches Obst aus dem eigenen Anbau zu genießen. Dieser Artikel stellt beliebte Säulenobst-Sorten und ihre Eigenschaften vor.

saeulenobst-sorten
Der säulenartige Wuchs erleichtert die Ernte

Säulenobst für den kleinen Garten

Säulenobst eignet sich hervorragend für kleine Gärten, Terrassen und Balkone. Durch den schlanken, aufrechten Wuchs benötigen diese Obstbäume nur wenig Platz und sind pflegeleicht. Beliebte Sorten umfassen klassische Obstsorten wie Apfel, Birne, Kirsche und Pflaume, aber auch exotischere Varianten wie Kiwi oder Himbeeren.

Lesen Sie auch

Säulenäpfel

Säulenäpfel sind besonders populär. Sie sind in vielen Sorten erhältlich, die sich durch Geschmack, Reifezeit und Wuchsform unterscheiden. Hier sind einige bekannte Säulenapfel-Sorten:

  • `Goldcats´: Schlanker, aufrechter Wuchs und resistent gegen Krankheiten. Gelbe Früchte mit süß-säuerlichem Geschmack.
  • `GreenCats´: Grüne, spritzige Äpfel, die ab September reifen und bis Dezember gelagert werden können.
  • `Berbat´: Robuste Sorte mit großen, roten Früchten, die von Mitte September bis Mitte November reifen und süß schmecken.
  • `Black McIntosh´: Mittelgroße, saftige Früchte und langsamer Wuchs, ideal für kleine Gärten oder Kübel.
  • `Jucunda´: Rote Früchte mit gelblichem, knackigem Fruchtfleisch und süß-säuerlichem Geschmack.

Säulenbirnen

Auch bei Säulenbirnen gibt es eine breite Auswahl an Sorten mit verschiedenen Eigenschaften:

  • `Condo´: Pyramidenförmiger Wuchs mit großen, schlanken Früchten, die Ende September reifen und lange haltbar sind.
  • `Garden Fountain´: Robuste und gesunde Sorte für verschiedene Standorte. Purpur geflammte Früchte mit festem, saftigem Fruchtfleisch und ausgewogenem Zucker-Säure-Verhältnis.

Säulenkirschen

Säulenkirschen sind ideal für kleine Flächen:

  • `Helene´: Dunkelrote, herzförmige Früchte mit aromatischem Geschmack. Späte Blütezeit vermindert Spätfrostgefahr.
  • `Sylvia´: Schlanker Wuchs mit großen, braunroten Früchten und süßem Geschmack. Ein regelmäßiger Schnitt ist zur Formbewahrung notwendig.

Säulenpflaumen

Säulenpflaumen bieten platzsparende Alternativen zu herkömmlichen Pflaumenbäumen:

`Anja´: Große, duftende Früchte mit goldgelbem Fruchtfleisch, die im September und Oktober reifen. Ein regelmäßiger Formschnitt ist empfehlenswert.

Weitere Säulenobst-Sorten

Neben klassischen Obstsorten gibt es auch exotischere Varianten als Säulenobst:

  • Säulen-Aprikose: Sehr große, ovale Früchte mit süßem Fruchtfleisch. Reifezeit beginnt Mitte Juli.
  • Säulensauerkirsche: Tiefrote, mittelgroße bis große Früchte mit ausgeprägtem Sauerkirscharoma. Der Wuchs ist schlank und aufrecht.
  • Rote Säulen-Mirabelle: Die roten, ovalen Früchte sind süß und saftig und reifen im August.
  • Säulen-Felsenbirne: Robuste Sorte mit essbaren Früchten sowie reicher Blüte und schöner Herbstfärbung.
Bilder: thekovtun / Shutterstock