Der Ertrag beim Anbau von Säulenobst

Säulenobst hat als Sichtschutz oder als anderweitiges Gestaltungsmittel im Garten nicht nur optische Vorzüge zu bieten. Viele Säulenobst-Sorten können bei guter Pflege auch durchaus erstaunliche Erträge liefern.

saeulenobst-ertrag
Gut gedüngtes Säulenobst bringt zufriedenstellende Erträge

Erfolgsfaktoren für hohe Erträge

Die Höhe des Ertrags hängt beim Säulenobst von einer ganzen Reihe verschiedener Faktoren ab:

Nur mit sorgsamer Pflege lassen sich bei entsprechend hohem Säulenobst Erträge ernten, die mit ausladender wachsenden Obstbäumen konkurrieren können.

Schwankungen nicht überbewerten

Insbesondere Säulenäpfel neigen mehr als herkömmliche Apfelbäume zu mitunter durchaus starken Schwankungen von Jahr zu Jahr beim Ertrag. Dies kann von einer Vielzahl von Faktoren und nicht zuletzt auch von klimatischen Bedingungen abhängen und muss nicht notwendigerweise auf falsche Düngung oder einen zu kleinen Topf zurückzuführen sein.

Tipps

Beim Ertrag von Obstbäumen sollte nicht nur die Menge, sondern auch die Qualität entscheidend sein. Säulenobst setzt oftmals zunächst mehr Früchte an, als an einem kompakten Baum überhaupt voll ausreifen können. Daher sollten Sie bei besonders starkem Fruchtansatz rechtzeitig einen Teil der Früchte entfernen, um so auch wirklich süße und vollreife Früchte ernten zu können.

Text: Alexander Hallsteiner
Artikelbild: thekovtun/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.