saeulen-wacholder-wird-braun
Braune Stellen können die Folge von Pflegefehlern oder Krankheiten sein

Was tun, wenn der Säulen-Wacholder braun wird?

Bekommt der Wacholder plötzlich braune Triebspitzen, können verschiedene Ursachen in Frage kommen. Neben einem ungeeigneten Standort können Pflegefehler, Schädlinge und Krankheiten das Schadbild verursachen.

Das können Ursachen sein:

  • Frostschäden
  • Lichtmangel
  • Pilzbefall
  • Wacholderminiermotte
  • Wurzelschäden
  • Kalk

Frostschäden

Die immergrünen Sträucher müssen ihren Stoffwechsel im Winter aufrecht erhalten. Wenn der Boden gefroren ist und die Wurzeln kein Wasser aufnehmen können, kommt es zum Trockenstress. Die Folgen sind im nächsten Frühjahr sichtbar, wenn die Triebe bereits abgestorben sind. Gießen Sie die Pflanzen an frostfreien Tagen.

Lichtmangel

Häufig bekommen Kübelpflanzen braune Triebe, wenn sie in einer dunklen Ecke auf dem Balkon stehen. Während die Töpfe einfach umplatziert werden können, gestaltet sich die Lösung des Lichtproblems bei eingewachsenen Exemplaren schwieriger. Alte Gehölze vertragen ein Umpflanzen nicht mehr. Werden die Sträucher durch nahestehende Bäume überschattet, hilft nur ein Rückschnitt dieser Bäume.

Pilzbefall

Während sich Triebe bei einem Befall durch Rostpilze erst nach Jahren braun verfärben, vertrocknen sie durch eine Infektion mit dem Pilz Phomopsis juniperivora innerhalb kurzer Zeit. Bei dieser Krankheit, die auch als Triebsterben bezeichnet wird, fallen die Nadeln nicht ab. Betroffene Stellen sollten rasch entfernt und entsorgt werden.

Wacholderminiermotte

Die Larven dieser Falterart bohren sich in die Triebe und fressen das Mark von Innen. Ein deutliches Anzeichen für den Befall sind kleine Bohrlöcher in den braunen Trieben, in denen sich die Larven verpuppen und bis zum nächsten Frühjahr überwintern. Bekämpft wird der Schädling während der Flugzeit zwischen Mai und Juli. Besprühen Sie das gesamte Gehölz mit einem Pyrethrum-Präparat.

Wurzelschäden

Braune Triebe können auftreten, wenn Wühlmäuse oder Käferlarven die Wurzeln beschädigt haben. Um die Schädlinge zu entdecken, müssen Sie ein kleinen Loch graben und die Wurzeln auf Fraßspuren oder verfaulte Stellen kontrollieren. Gegen Käferlarven helfen Pflanzenschutzstäbchen aus Drogerie oder Gartenmarkt. Wühlmäuse werden durch geruchsintensive Pflanzen wie Kaiserkrone, Kreuzblättrige Wolfsmilch oder Knoblauch abgeschreckt.

Kalk

Wenn Ihr alter Säulen-Wacholder plötzlich braun wird, kann ein zu hoher Kalkgehalt im Boden als Ursache in Frage kommen. Verzichten Sie auf kalkbetonte Dünger. Achten Sie beim Kalken von Rasenflächen auf einen Abstand von fünf Meter zum Wacholder.

Text: Christine Riel Artikelbild: La corneja artesana/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. riji
    kirschbaum
    riji
    Obstbäume & Obstgehölze
    Anrworten: 1
  2. Andreas
    Kirschbaum
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 4
  3. Andreas
    Herbst
    Andreas
    Gartenverein
    Anrworten: 3