So pflanzen Sie Roten Bambus – Tipps und Tricks

Auch unter dem Namen "Roter Bambus" finden Sie im Handel verschiedene Sorten Bambus mit mehr oder weniger rot gefärbten Halmen. Je mehr Sonne diese Pflanzen bekommen, desto intensiver und leuchtender färben sich die anfangs meist grünen Halme.

Roter Bambus auspflanzen
Roter Bambus begeistert mit seinen roten Halmen

Der ideale Standort für Roten Bambus

Der Himalayacalamus falconeri Damarapa ist ein relativ empfindlicher Bambus. Er bevorzugt den Halbschatten und verträgt die pralle Sonne schlecht. Dieser Bambus wird circa zwei bis fünf Meter groß und verträgt Frost nur bis etwa – 5 °C. Seine anfangs bläulichen Halme färben sich später grün bis gelblich und bekommen rötliche Streifen.

Lesen Sie auch

Der Fargesi jiuzhaigou No.1 oder Chinese Wonder setzt mit seinen leuchten roten Halmen Akzente in Ihrem Garten. Er eignet sich auch gut als Kübelpflanze. Im Freiland wird er circa zweieinhalb bis drei Meter hoch. Im Herbst verliert er einen Teil seiner Blätter. Frost verträgt er bis etwa – 25 °C.

Geben Sie diesem Bambus einen möglichst sonnigen Platz, damit die Halme sich intensiver färben. Er kommt aber auch mit Halbschatten gut zurecht. Eine Rhizomsperre braucht dieser Bambus nicht, wie übrigens kein Bambus der Fargesia-Arten.

Den Roten Bambus im Kübel pflanzen

Möchten Sie den Roten Bambus im Kübel pflanzen, dann besorgen Sie einen Pflanztopf mit mindestens 60 Liter Fassungsvermögen. Bohren Sie ein paar kleine Abflusslöcher in den Boden des Kübel, wenn noch keine vorhanden sind. Legen Sie das Pflanzgefäß mit Tonscherben aus und geben Sie eine Schicht Kies darüber, das ist die Drainageschicht für den Wasserablauf.

Füllen Sie das Pflanzgefäß zu etwa zwei Drittel mit humoser Erde. Wässern Sie den Wurzelballen Ihres Bambus gründlich, bevor Sie ihn in den Kübel setzen. Füllen Sie nun den Kübel mit Erde auf und gießen Sie diese noch einmal gut an. Etwa alle zwei bis vier Jahr sollten Sie Ihren Bambus umtopfen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Standort nach Sorte wählen, sonnig bis halbschattig
  • humoser Boden
  • Wurzelballen wässern
  • Bambus gut angießen
  • keine Rhizomsperre nötig

Tipps

Der recht empfindliche Himalayacalamus falconeri Damarapa eignet sich nicht gut für Anfänger. Diese sollten lieber die pflegeleichten Fargesien wählen.

Text: Ursula Eggers

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.