Rosen richtig überwintern – auch im Kübel

Schon beim Kauf beginnt der Winterschutz für Ihre Rosen: Wenn Sie frostharte Arten und Sorten wählen und Ihre Rosen mit vorbeugenden Maßnahmen bedenken, haben Sie die kalte Jahreszeit schon halb überstanden.

Rosen im Kübel überwintern
Die meisten Rosensorten können problemlos im Topf draußen überwintert werden - natürlich mit einem Winterschutz

Gut verpackt in die Winterruhe

Rücken Sie die Topfrosen an einem geschützten Platz zusammen (beispielsweise an einer wärmenden Hauswand) und decken Sie die Erdoberfläche mit Reisig ab. Schützen Sie die Töpfe mit Noppenfolie oder Schilfmatten, die nach oben hin offen bleiben, Zwischenräume können Sie mit Holzwolle oder Laub ausfüllen. An frostfreien Tagen dürfen Sie das Gießen nicht vergessen, um Trockenschäden zu vermeiden. Manchmal treiben geschützt stehende Rosen zu früh aus, das sollten Sie mit Hilfe von Tannenzweigen oder Frostschutz-Vlies zu verhindern suchen.

Tipps

Sie können Ihre Topfrosen zum Überwintern auch in den Keller, in die Garage oder in den nicht beheizten Wintergarten stellen – optimalerweise bei Temperaturen zwischen 0 und 5 Grad Celsius. Wärmer als 10 Grad Celsius darf es jedoch nicht werden, da die Pflanzen sonst austreiben.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.