rhabarber-verarbeiten-rezepte
Quark verleiht dem Rhabarberkuchen Frische

Vier tolle Rhabarber-Rezepte, die für frischen Wind in der Küche sorgen

Von Ende April bis in den Juni hinein hat Rhabarber Saison. Ein Klassiker ist Rhabarberkompott, mit dem schon unsere Großmütter den Frühling auf den Tisch brachten. Doch das Stielgemüse mit dem säuerlichen Aroma kann noch viel mehr. Lassen Sie sich von den Rezeptideen aus der Gartenjournal-Küche inspirieren.

Rhabarber-Sirup

Zutaten:

  • 1 Kilogramm roter Rhabarber
  • Saft einer Zitrone
  • 400 g Zucker
  • 750 ml Wasser

Zubereitung:

  • Rhabarber gut waschen, schälen ist nicht notwendig.
  • Stängel in kleine Stücke schneiden und in einen ausreichend großen Topf geben.
  • Wasser hinzufügen und aufkochen.

Nach etwa 15 Minuten haben sich die Stiele in ihre fasrigen Teile aufgespalten.

  • Mischung durch ein feines Sieb gießen und den Saft auffangen.
  • Saft zurück in den Topf füllen.
  • Zucker und Zitronensaft hinzugeben.
  • Mischung nochmals aufkochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  • Heißen Sirup in eine Flasche abfüllen und sofort verschließen.

Schmeckt toll in Mineralwasser oder Sekt.

Frühlingsmarmelade

Zutaten:

  • 500 g Rhabarber
  • 300 g Äpfel
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 4 Orangen (Saft)
  • Mark einer Vanilleschote oder ein bis zwei Tütchen Vanillezucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 600 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung

  • Rhabarber waschen, schälen.
  • Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen.
  • Obst in kleine Stücke schneiden.
  • Alle Zutaten zusammen mit dem Obst in einen ausreichend großen Topf füllen und etwa eine viertel Stunde köcheln lassen.
  • Gelierprobe machen. Sollte die Marmelade noch zu flüssig sein, einige Minuten weiter kochen lassen.
  • Bevorzugen Sie den Brotaufstrich ohne Fruchtstücke, können Sie ihn kurz mit dem Mixstab pürieren.
  • In saubere Gläser einfüllen und sofort verschließen.

Pinker Vitaminkick (Rhabarber-Erdbeer-Smoothie)

Zutaten:

  • 1 kleine Stange roter Rhabarber
  • 1 großer Apfel
  • 1 Banane
  • 300 g Erdbeeren
  • 400 ml Wasser
  • etwas Honig, Agavendicksaft, Kokoszucker oder Haushaltszucker

Zubereitung:

  • Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Äpfel waschen, entkernen und achteln.
  • Banane schälen und halbieren.
  • Erdbeeren putzen.
  • Alle Früchte in einen Blender geben, Wasser darüber gießen und mixen.
  • Sollte der Smoothie zu dick sein, etwas mehr Wasser hinzugeben.
  • Sofort servieren.

Der Smoothie schmeckt aromatisch säuerlich und liefert viele Vitamine, die den Start in den Tag erleichtern.

Rhabarberkuchen mit Quarkcreme

Zutaten:

Boden:
  • 250 g weiche Butter oder Margarine
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 125 ml Milch
  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
Belag
  • 1000 g Rhabarber (geputzt und in kleine Stücke geschnitten)
  • 250 g Magerquark
  • 200 g Schmand
  • 150 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
Streusel
  • 200 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 150 g kalte Butter oder Margarine
  • 150 g Zucker

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Teig:
  • Butter oder Margarine, Zucker, Vanillezucker, Eier und Salz mit dem Handrührgerät in einer Schüssel cremig rühren.
  • Mehl, Backpulver und Milch unterrühren.
  • Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes oder gut gefettetes Backblech streichen.
Quarkmasse
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen, sodass eine homogene Masse entsteht.
  • Quarkfüllung auf den Teig streichen.
  • Die Rhabarberstückchen darauf verteilen.
Streusel
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und nur kurz vermengen.
  • Streusel auf der Quarkmasse verteilen.

Die Backzeit beträgt etwa 50 – 60 Minuten (Stäbchenprobe).

Das Team des Gartenjournals wünscht Guten Appetit!

Artikelbild: A_Lein/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 4
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2