Kronenschnitt der Platane – schlicht oder streng geformt

Wohl kaum ein Baum zeigt sich so schnittfreundlich wie die Platane. Das verleitet viele Besitzer dazu, an ihrer Krone mitunter „extrem“ herumzuschneiden. Ob die gute Erholungsfähigkeit der Platane das gerechtfertigt, bleibt zu diskutieren. Das sind die möglichen Vorgehensweisen beim Kronenschnitt.

platane-kronenschnitt
Die Krone der Platane ist gut formbar

Platane: schnell wachsend und formbar

Das Wachstum der Platane kann pro Jahr bis zu 70 cm betragen. So holt sie sich das durchs Schneiden verlorene Pflanzenmaterial schnell zurück. Das wird als klare Empfehlung für regelmäßige und kräftige Schnitte verstanden. So wird ihre Krone besonders gern zu einem Dach geformt. Doch an einem genügend großen Platz darf sich die Platane auch ohne häufigen Einsatz der Schere frei entwickeln.

Lesen Sie auch

Die Weichen für die spätere Krone werden in den ersten Jahren durch entsprechende Schnitte gelegt. Dachplatanen werden bereits vorgeformt in Baumschulen verkauft, sodass die notwendigen Erhaltungsschnitte dem Laien einfacher zur Hand gehen.

Platanen mit einer natürlichen Kronenform

Auch bei einer Platane, deren Krone von der Natur geformt werden darf, muss diese durch regelmäßige Schnitte gepflegt werden. Schneiden Sie bei Bedarf und nur während der Vegetationsruhe in den Monaten Oktober bis Februar. Der Tag sollte trocken und frostfrei sein, damit die Wunden schneller verheilen können. Gehen Sie mit einem desinfizierten, scharfen Werkzeug wie folgt vor:

  • Haupttriebe stehenlassen, nur bei Bedarf etwas einkürzen
  • Äste, die nicht zur Wuchsrichtung passen, entfernen
  • störende, dicht stehende Zweige auslichten
  • abgestorbene oder evtl. erkrankte Triebe komplett entfernen

Tipps

Durch das Abschneiden der unteren Äste im Sommer, kann das Höhenwachstum gefördert werden. Der Haupttrieb muss allerdings unangetastet bleiben.

Dachplatane formen

Eine Platane, die im Garten wächst, kann den Sonnenschirm ersetzen. Denn ihre Krone lässt sich raffiniert zu einer Dachform schneiden. Falls das Exemplar, das Sie pflanzen, nicht bereits entsprechend erzogen ist, gehen Sie wie folgt vor:

  • ein gerade gewachsenes Platanenbäumchen auswählen
  • den oberen Teil kappen
  • alle senkrechten Äste entfernen
  • ein waagerechtes Spalier aus Bambusstäben errichten
  • in der Krone befestigen
  • waagrechte Äste darin einflechten

Alljährliche Erhaltungsschnitte

Bringen Sie die Dachplatane vor dem 24. Juni und Ende August in Form:

  • Haupttriebe nicht antasten
  • senkrechten Neuaustrieb bis zum Hauptast entfernen
  • seitliche Zweige flach anbinden oder auslichten (wenn es zu viele sind)

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: hydebrink/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.