Platane in Dachform schneiden

Die Krone einer Platane lässt sich durch Schnittmaßnahmen mühelos zu einem flachen, grünen Dach erziehen. Darunter lässt sich im Sommer gut verweilen. Damit der Baum diese Form Jahr für Jahr behält, muss fleißig ausgelichtet werden.

platane-dachform-schneiden
Platanen sollten frühzeitig zur Dachform erzogen werden

Junge Platane erziehen

Baumschulen bieten bereits erzogene Bäumchen an, die Sie in den Garten pflanzen und fortan nur noch in Form halten müssen. Diese Bäumchen sind allerdings nicht für jedermann erschwinglich. Die Platane lässt sich aber auch gut vermehren und von Laien in die Dachform erziehen.

  • gerade gewachsenes Exemplar aussuchen
  • den oberen Bereich komplett kappen
  • alle senkrecht wachsenden Äste entfernen
  • in der Krone ein waagerechtes Spalier aus Bambusstäben errichten
  • waagrecht wachsende Äste in das Spalier flechten

Lesen Sie auch

Hinweis:
Sobald die Äste kräftig genug und in ihrer Position stabil sind, kann das Bambusgerüst wieder entfernt werden.

Zeitpunkt für Pflegeschnitte

Hier sind sich die Experten uneinig. Während die einen zwei Sommerschnitte empfehlen, sprechen andere von einem Sommer- und einem Winterschnitt. Manche empfehlen gar eine Kombination von beidem.

  • der erste Sommerschnitt erfolgt vor dem 24. Juni (Johannitag)
  • der zweite Sommerschnitt erfolgt Ende August/Anfang September
  • im Winter sind die Monate Januar und Februar am besten geeignet

Da kein Gärtner über viele Schnitttermine erfreut ist, ist es einen Versuch wert, die Platane nur mit den Sommerschnitten in Form zu halten. Gelingt das, kann auf das Schneiden im Winter verzichtet werden.

Die Witterung am Schnitttag

Im Winter darf der Tag nicht zu frostig sein, da dann die Wundheilung erschwert wird. Im Sommer ist pralle Sonne zu meiden, da die zuvor verdeckten und nach dem Schneiden freigelegten Blätter verbrennen können. Ein feuchter Tag mit bedecktem Himmel ist ideal.

Schnittwerkzeug und Leiter

Für das Schneiden einer Dachplatane benötigen Sie eine lange Leiter, da Sie ansonsten kaum an die Zweige kommen. Das Schneiden mit einer Teleskopschere ist zwar möglich, doch auch sehr mühsam. Als Werkzeug eignen sich eine Garten- und eine Astschere, die unbedingt scharf und desinfiziert sein müssen, damit glatte Schnitte entstehen und keine Krankheiten übertragen werden.

Tipps

Bei größeren Platanen ist es einfacher, den Kronenschnitt mit einer Heckenschere (24,00€ bei Amazon*) vorzunehmen.

So wird geschnitten

Die Platane ist schnittverträglich. Da sie ein schnelles Wachstum hinlegt, verzeiht sie auch Schnittfehler. Wer sich trotzdem nicht traut, selbst die Schere anzulegen, kann einen Fachbetrieb damit beauftragen. Ansonsten gehen Sie wie folgt vor:

  • Haupttriebe nicht schneiden
  • sie bilden das unverzichtbare Gerüst für die Dachform
  • alle senkrechten Neutriebe bis auf den Hauptast zurückschneiden
  • seitlich austreibende Zweige flach anbinden oder ggf. entfernen
  • abgestorbene und abgebrochene Triebe ganzjährig entfernen

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: hydebrink/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.