Pilze als Futter für Hunde

Generell kann gesagt werden, dass für den Menschen giftige Pilze nicht automatisch auch für alle Tiere ungesund sein müssen. Umgekehrt können aber auch relativ ungefährliche Pilze im Rasen zu Verdauungsbeschwerden und anderen Gesundheitsproblemen bei Hunden führen.

Pilze für Hunde

Jeder Hund hat andere Vorlieben

Champignons aus kontrolliertem Anbau können Hunden theoretisch als Futter angeboten werden, allerdings niemals in roher Form. Es kann aber nach dem individuellen Geschmack des Hundes vorkommen, dass dieser Champignons auch in gekochter Form nicht anrührt.

Tipps & Tricks

Aufgrund der verschiedenen Wirkungsweisen diverser Pilzarten und der verschiedenen Veranlagung von Hunderassen ist eine allgemeine Empfehlung zum Füttern von Pilzen nur schwer abzugeben. Im Zweifelsfall kann der zuständige Tierarzt mit Rat zur Seite stehen.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.